12. Juni 2019, 08:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Paribus gründet Tochtergesellschaft in den Niederlanden

Die Paribus-Gruppe gründet in den Niederlanden die Paribus Real Estate Management B.V. Die Gesellschaft prüft Immobilienangebote für den Ankauf und ist Ansprechpartner für Anleger, die in den niederländischen Immobilienmarkt investieren möchten. Darüber hinaus unterstützt sie das Immobilien Assetmanagement in der Vorortbetreuung der Mieter der Paribus-Immobilien in den Niederlanden. Zu Geschäftsführern werden Mathijs Breuk und Roman Burger ernannt. Der Unternehmenssitz ist Amsterdam.

Paribus Burger Roman Managing-Director Portrait in Paribus gründet Tochtergesellschaft in den Niederlanden

Roman Burger, Geschäftsführer der Paribus Real Estate Management.

Die Paribus-Gruppe expandiert und baut ihre Immobilienexpertise mit der Neugründung ihrer Auslandstochtergesellschaft aus. Mit Sitz in Amsterdam wird die Paribus Real Estate Management B.V. (Paribus Real Estate Management) den niederländischen Markt nach geeigneten Investitionsobjekten zur Aufbereitung für Paribus- Beteiligungen oder für Dritte sondieren.

Sie unterstützt die Objektakquise der Paribus Immobilien Assetmanagement GmbH für internationale institutionelle Kapitalgeber, die am Hauptsitz der Unternehmensgruppe in Hamburg strategisch vorgedacht und operativ gesteuert wird.

Steigende Immobilienpreise als gute Basis für Investitionen

„Wir gehen konsequent den nächsten Schritt der strategischen Ausrichtung der Paribus- Gruppe und sind seit Kurzem auch im Ausland mit einer Paribus-Gesellschaft vertreten“, so Thomas Böcher, Geschäftsführer der Paribus Holding GmbH & Co. KG zur Expansion. Der Unternehmensstandort im Business-Zentrum von Amsterdam als wirtschaftliches Herz der Niederlande ist ideal, um Netzwerke zu pflegen und Tendenzen am Immobilienmarkt frühzeitig aufzunehmen.

Bei der Objektakquise stehen insbesondere Core-Immobilien zur Nutzung für Büros mit einem Gesamtinvestitionsvolumen zwischen 20 und 100 Millionen Euro je Transaktion im Fokus. Darüber hinaus werden Value-Added-Portfolios berücksichtigt. „Seit einiger Zeit stellen wir einen Trend zu steigenden Immobilienpreisen in den Niederlanden fest. Investoren finden bei Engagements in diesem Markt derzeit ein besseres Chancen-Risiko- Verhältnis als zum Beispiel in Deutschland“, so Böcher über die Aussichten, in das Nachbarland zu investieren.

Unterstützung des Immobilien Assetmanagements

Neben der Akquise von neuen Investitionsobjekten unterstützt die Paribus Real Estate Management das Immobilien Assetmanagement der Paribus-Gruppe bei der Betreuung der Mieter der Bestandsimmobilien in den Niederlanden für Neu- und/oder Nachvermietungen und bei der Koordinierung des Property Managements vor Ort.

 

Seite 2: Wer Paribus in den Niederlanden vertritt

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Einnahmen der Rentenversicherung trotz Corona gestiegen

Die Deutsche Rentenversicherung kommt nach eigenen Angaben finanziell bisher gut durch die Corona-Krise. In den ersten acht Monaten des laufenden Jahres seien die Beitragseinnahmen weiter leicht gestiegen, teilte ein Sprecher mit.

mehr ...

Immobilien

CDU-Generalsekretär dringt auf Verlängerung des Baukindergelds

CDU-Generalsekretär Paul Ziemiak hat sich für eine weitere Verlängerung des Baukindergeldes um neun Monate bis Ende 2021 ausgesprochen.

mehr ...

Investmentfonds

Kretschmann bezweifelt schnellen Siegeszug des E-Autos

Vielen geht die Wende hin zur Elektromobilität aus Klima-Gründen längst nicht schnell genug. Der Grünen-Politiker Kretschmann hat dagegen keine Eile. Ganz im Gegenteil

mehr ...

Berater

Adcada GmbH stellt Insolvenzantrag

Die Adcada GmbH aus Bentwisch (bei Rostock) hat Insolvenz angemeldet. Vorausgegangen waren unter anderem Auseinandersetzungen mit der Finanzaufsicht BaFin, die nun von Adcada für die Insolvenz mitverantwortlich gemacht wird. Das Unternehmen war auch in die Schlagzeilen geraten, weil es Anlegergeld zur Produktion von Corona-Schutzmasken einsammeln wollte.

mehr ...

Sachwertanlagen

AEW versilbert deutsches Büroimmobilien-Portfolio

Der Asset Manager AEW gibt die Vermittlung der Anteilscheine am AEW City Office Germany-Fonds an einen Fonds von Tristan Capital Partners, Curzon Capital Partners 5 LL, bekannt. Das Portfolio umfasst sieben Objekte mit insgesamt rund 83.000 Quadratmetern Mietfläche.

mehr ...

Recht

Scholz: Corona-Krise wird Staatsverschuldung auf 80 Prozent steigern

Durch die Corona-Krise wird die Staatsverschuldung der Bundesrepublik auf 80 Prozent steigen. Ähnlich hoch lag sie nach der Finanzkrise 2008/2009. Bundesfinanzminister Olaf Scholz hofft, in den kommenden Jahren die Staatsverschuldung dann wieder deutlich drücken zu können.

mehr ...