BVT schließt institutionellen US-Fonds und investiert erneut in Boston

Die BVT Unternehmensgruppe, München, hat über ihre Kapitalverwaltungsgesellschaft Derigo für den von ihr verwalteten geschlossenen Spezialfonds BVT Residential USA 12 die dritte Investition vorgenommen. Ein Nachfolge-Spezialfonds ist geplant.

Skyline von Boston

Im Rahmen der Projektentwicklung „Innerbelt“ sollen 205 Class-A-Apartments in Boston entstehen. Der alternative Investmentfonds (AIF) BVT Residential USA 12 richtete sich mit einer Mindestbeteiligung von drei Millionen US-Dollar an institutionelle Investoren und wurde planmäßig per 31. Dezember 2019 mit einem Eigenkapital von 131 Millionen US-Dollar geschlossen.

Insgesamt plant der Fonds fünf Investitionen in die Entwicklung von Class-A-Apartmentanlagen an ausgewählten Standorten der US-Ostküste, von denen drei bereits erfolgt sind. Zwei weitere Projekte befinden sich in engerer Auswahl. Ein neues Beteiligungsangebot für institutionelle Investoren ist bereits in Vorbereitung, heißt es in einer Mitteilung von BVT.

Zusammen mit BVT Residential USA 10

Die Anbindung der geplanten Projektentwicklung  erfolgt zusammen mit dem ebenfalls von Derigo verwalteten geschlossenen Spezial-AIF BVT Residential USA 10, der damit voll investiert ist. Für rund 34,6 Millionen US-Dollar haben die beiden Residential-AIFs rund 91,8 Prozent des Eigenkapitals der US Objektgesellschaft (Joint Venture) erworben.

In Boston hat die BVT bereits mehrere Residential-Projekte im Gesamtvolumen von bislang 645 Millionen US-Dollar erfolgreich begleitet. Entwickelt werden beziehungsweise wurden dort über 2.200 Apartments. BVT verfügt der Mitteilung zufolge aufgrund der Bedeutung des Standorts vor Ort über ein eigenes Büro. Boston sei mit einer großen Zahl prominenter, zukunftsweisender und wissensbasierter Einrichtungen, vielen bekannten Unternehmen und einer erfolgreichen Start Up-Szene einer der Top-Apartmentmärkte in den USA.

Foto: Shutterstock

 

 

 

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.