Anzeige
Anzeige
23. März 2006, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Axa: Gerichtsstand ist Deutschland

Für Verunsicherung im Vertrieb hat ein Bericht des Düsseldorfer Branchennewsletters ?zins-markt intern? (z-mi) über das neue Fondspolicen-Produkt TwinStar des Kölner Axa Versicherungskonzerns gesorgt.

Nach Aussage von ?z-mi? bemängeln Versicherungsvermittler, dass unklar sei, welcher Gerichtsstand bei Vermittler- und Courtageproblemen zuständig sei, da das Produkt von der Axa Life Europe Limited mit Sitz in Dublin, die wiederum eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Axa Holding/ Frankreich ist, angeboten werde.

Gegenüber ?z-mi? erklärte Dr. Wulff Böttger, Vorstand der Axa Konzern AG und zuständig für Marketing, Vertrieb und Privatkundengeschäft, dass der Gerichtsstand in Deutschland und in Irland liege. Dies könnte bedeuten, so die Schlussfolgerung des Branchenletters, dass von Fall zu Fall unterschiedlich sein könne, an wen sich Vermittler bei Problemen wenden müssen. Auch der Umstand, dass TwinStar nicht durch den Sicherheitsfonds oder Protektor, sondern allein durch eine Patronatserklärung der Axa abgesichert ist, führe, so ?z-mi? weiter, zu Kritik von Vermittlerseite, da die Haftungsfrage im Falle eines Verkaufs der Axa Limited Europe unbeantwortet blieben.

Die Experten von zins-markt intern kommen zu dem Schluss, dass Vermittler auf Klärung der offenen Fragen in Sachen TwinStar pochen sollten. Im schlimmsten Fall greife europäisches Recht und irischer Gerichtsstand, was mit einem enormen Zeit- und Kostenfaktor verbunden wäre. Um sicher zu gehen, sollten Vermittler darauf pochen, dass der Gerichtsstand am Sitz des Vermittlers ist.

Gegenüber cash-online stellte Böttger den Sachverhalt nun klar: ?Jeder Vermittler ? im übrigen auch jeder Kunde ? kann in Deutschland, vor deutschen Gerichten, sein Anliegen vorbringen und sein Recht einfordern.?
Auch bei TwinStar sei der Gerichtsstand für alle vertraglichen Angelegenheiten in Deutschland. ?Es gilt deutsches Recht?, betont Böttger. Darüber hinaus könne sich ein Vermittler aber auch an irische Gerichte wenden. Somit bietet der Gerichtsstand Irland lediglich eine zusätzliche Option. ?Wichtig ist für deutsche Vermittler mit vertraglichen Anbindungen an Axa sowie Axa-Kunden, dass uneingeschränkt deutsche Gerichte für sie zuständig sind, und ihre Angelegenheiten gemäß deutschem Recht behandelt werden?, resümiert der Axa-Vorstand.

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Thomas Bischof neu im Vorstand der Württembergischen

Thomas Bischof, derzeit Leiter Konzernentwicklung bei Munich Re, übernimmt mit Wirkung zum 1. Juli die Verantwortung bei den Versicherungstochtergesellschaften der Wüstenrot & Württembergischen. Zudem ist nach Angaben des Unternehmens beabsichtigt, dass er im Laufe des Jahres 2018 zu deren Vorstandschef berufen und als Geschäftsfeldleiter Versicherungen ins Management Board der W&W-Gruppe einziehen wird.

mehr ...

Immobilien

Offener Immobilienfonds Hausinvest erwirbt Seattle-Zentrale von Facebook

Die Commerz Real hat den Büroneubau Dexter Station in Seattle im US-Bundesstaat Washington für ihren offenen Immobilienfonds Hausinvest erworben. Das Objekt ist mit einem Vertrag über zehn Jahre an Facebook vermietet.

mehr ...

Investmentfonds

Fed betritt mit Geldpolitik unbekanntes Terrain

Nach Jahren der lockeren Geldpolitik steht ein Epochenwechsel ins Haus. In den USA dürfte die Notenbank Fed in diesem Jahr mit der Verringerung ihrer Bilanzsumme beginnen und damit terra incognita betreten. Die Folgen für die Leitzinsentwicklung

mehr ...

Berater

Schenkungsvertrag: Rückforderungsrecht als Reißleine

Geschenktes darf man nicht zurückverlangen? Das sieht der Gesetzgeber bei Schenkungsverträgen im Rahmen einer Unternehmensnachfolge anders. Mit einer pfiffigen Vertragsgestaltung kann der Unternehmer jederzeit die “Reißleine” ziehen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Qatar und Saudi Arabien gehen bei Hapag-Lloyd an Bord

Die Reederei Hapag-Lloyd meldet den Vollzug der im Juli 2016 vereinbarten Fusion mit der arabischen Reederei UASC. Damit ändert sich auch die Aktionärsstruktur des Hamburger Traditionsunternehmens signifikant.

mehr ...

Recht

Nachteile durch komplizierte Bauverträge

Richtet sich ein Bauvertrag nicht allein nach dem BGB sondern enthält zusätzlich Klauseln des VOB/B, wird er für Laien schnell unverständlich. Das Baufinanzierungsportal Baufi24 rät Bauherren zur Vorsicht.

mehr ...