Anzeige
11. Januar 2006, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Helvetia bringt Senioren-Unfallpolice

Die Helvetia Versicherungen, Frankfurt/Main, sind mit einer neuen Unfallversicherung für die Zielgruppe ab 60 Jahren am Markt. Bei der Unfallversicherung ?VitalPlus? sind unter anderem Leistungen etwa bei einem Oberschenkelhalsbruch oder bei einem Unfall durch Herzinfarkt oder Schlaganfall mit abgesichert.

Eingeschlossen sind zudem eine Rente im Fall der Pflegebedürftigkeit sowie erforderliche Umbauten an Wohnung, Haus oder dem Kraftfahrzeug. Darüber hinaus umfasst das neue Produkt der Helvetia auch ein Assitance-Pakte für Hilfe in der eigenen Wohnung. Dazu zählen etwa ein Einkaufs-, Reinigungs- und Menüservice sowie die Begleitung zu Arzt- oder Behördengängen. Für Notfälle steht Kunden ein Hausnotruf zur Verfügung.

Bei Unfällen im Ausland sind der Krankenrücktransport, die Kostenerstattung für einen Reiseabbruch oder die Hilfeleistung in besonderen Notfällen abgesichert.
Kooperationspartner bei den Assistance-Leistungen sind unter anderem der Malteser Hilfsdienst oder die Johanniter Unfallhilfe.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

Auch Beamtenanwärter können PKV nutzen

Wichtige Neuregelung für Beamte in der Ausbildung: Die Auf­nahmegarantie der Privaten Krankenversicherung (PKV) für Beamtenanfänger gilt ab sofort auch für “Beamte auf Widerruf”.

mehr ...

Immobilien

GDW: “Mehr bezahlbaren Wohnraum schaffen”

Das Thema Wohnungsmangel zieht immer größere Kreise. Die deutsche Wohnungswirtschaft fordert nunmehr eine intensivere Aktivierung von Bauland im Außenbereich.

mehr ...

Investmentfonds

Die hartnäckigsten Vorurteile gegen aktive Fonds

Aktive Fonds schaffen es selten, langfristig ihren Index zu schlagen und sind zudem noch teurer als Indexfonds (ETFs). Dieses Argument für passives Investieren wurde von zahlreichen Studien bestätigt. Doch so einfach ist es nicht. Welche aktiven Fonds überlegen sind: Gastbeitrag von Thomas Romig, Assenagon Teil 1

mehr ...

Berater

Deutsche Bank: US-Demokraten untersuchen Trump-Geschäfte

Hochrangige Vertreter der US-Demokraten wollen nach der Übernahme der Mehrheit im Repräsentantenhaus endlich die Geschäftsbeziehungen zwischen Donald Trump und der Deutschen Bank unter die Lupe nehmen.

mehr ...

Sachwertanlagen

G.U.B. Analysen kommen wieder von G.U.B. Analyse

Die Cash.Medien AG hat ihr Tochterunternehmen umbenannt, das die bekannten G.U.B. Analysen zur Bewertung von Sachwert-Emissionen vornimmt. Der Chefanalyst übernimmt die Geschäftsführung. Ansonsten ändert sich nichts.

mehr ...

Recht

Tod eines Arbeitnehmers: Urlaub geht auf Erben über

Zu Lebzeiten nicht in Anspruch genommene Urlaubstage von verstorbenen Arbeitnehmern kommen nach einem Urteil des Bundesarbeitsgerichts in Erfurt den Erben zugute.

mehr ...