Talanx verlegt Aspecta nach Köln

Die Übernahme des Gerling-Versicherungskonzerns, Köln/Wiesbaden, durch die Talanx-Versicherungsgruppe hat Konsequenzen. So wird der Hannoversche Versicherungs-konzern im Zuge Neustrukturierung die Hauptverwaltung seiner Versicherungstochter Aspecta Lebensversicherung AG in Hamburg schließen und nach Köln verlagern. Dies bestätigte Aspecta gegenüber cash.-online. Der Hamburger Senat zeigte sich vom Talanx-Entschluss überrascht. ?Wir waren in die Entscheidung des Unternehmens nicht miteinbezogen?, betont Arne von Meydell, stellvertretender Pressesprecher der Stadt Hamburg.

Neuer Standort des Hamburger Versicherungsunternehmens werden die ehemaligen Rheinhallen der Messe im Kölner Stadtteil Deutz sein. Künftiger Nachbar des Makler-versicherers Aspecta wird Gerling. Das Versicherungs-unternehmen verkauft seine Verwaltungsgebäude und muss ebenfalls in die Messehallen umziehen. Bei der Kölner Gesellschaft sind rund 2.900 Mitarbeiter vom Umzug betroffen.

Wie ?Kölner Stadtanzeiger? und ?Kölnische Rundschau? berichten war zwischen der Talanx-Gruppe und Gerling bereits im Frühjahr 2006 eine Absichtserklärung über den Umzug unterzeichnet worden. Diese sehe einen Mietvertrag über 20 Jahre sowie die Option für eine Verlängerung der Laufzeit vor. Als möglicher Käufer der Gerling-Gebäude werden der Gewerbeimmobilienmakler Corpus sowie Immobilienfonds gehandelt.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.