ADAC und Zurich starten mit Kfz-Policen

Seit dem 1. Oktober sind die beiden Tarife Kompakt und Komfort der ADAC Autoversicherung AG, München, und der Zurich Gruppe Deutschland auf dem Markt.
Der Automobilclub ADAC hatte bislang nur Kfz-Policen vermittelt und bereits im April dieses Jahres angekündigt, zusammen mit der Zurich in das Kfz-Geschäft einsteigen zu wollen (cash-online berichtete hier). Letztere hält an der Versicherungsgesellschaft 51 Prozent und der ADAC 49 Prozent.

Die Tarife werden ausschließlich den 16 Millionen Mitgliedern des Automobilclubs offeriert. ADAC-Präsident Peter Meyer teilte mit, dass vorerst nicht vorgesehen ist, die Police auch anderen Kundengruppen zugänglich zu machen. Trotz der Einschränkung haben sich Zurich und ADAC zum Ziel gesetzt, den Kundenbestand alle drei Jahre zu verdoppeln. Dabei will sich die Gesellschaft nicht dem harten Preiskamp der Kfz-Policen-Anbieter unterordnen, sondern vor allem durch Service und eine reibungslose Schadenabwicklung punkten, so Meyer weiter. Zu den Serviceleistungen gehören unter anderem ein Pannendienst sowie die Reinigung des Fahrzeugs nach der Reparatur.

Der Tarif Kompakt richtet sich nach Unternehmensangaben an preisbewusste Kunden und bietet einen Basisschutz. Nicht inbegriffen sind etwa die sogenannte Mallorca-Deckung, ein Auslandsschutz sowie Rabattretter. Diese Leistungen können nur Kunden in Anspruch nehmen, die den Komforttarif wählen. (aks)

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.