EnkelPolice für die Generation 55 Plus

Die Allianz Deutschland AG, München, hat mit der Allianz EnkelPolice ihr erstes spartenübergreifendes Angebot für die Generation 55 Plus lanciert. Das Produkt offeriert sofortigen Versicherungsschutz bei Krankheit und optional auch im Pflegefall sowie nach einem Unfall. Gleichzeitig lässt sich durch das Modul Altersvorsorge Kapital für die Zeit nach der Kindheit aufbauen.

Als versicherte Personen kommen neben Enkeln auch die eigenen Kinder, Nichten und Neffen sowie Patenkinder in Frage. Versicherungsschutz besteht bereits ab der Geburt und mindestens bis zum 18. Lebensjahr.

Folgende Unterstützung bietet die Police im Krankheits- oder Pflegefall des Kindes: Bei einem Krankenhausaufenthalt ist die Unterbringung der Eltern im Einzelzimmer inklusive. Zudem ist für die Chefarztbehandlung gesorgt. Außerdem zahlt die Allianz ein Krankenhaustagegeld in vereinbarter Höhe. Von den Kosten für eine Brille, für Zahnersatz oder für eine Behandlung beim Heilpraktiker übernimmt die EnkelPolice bis zu 70 Prozent. Sollte das versicherte Kind zum Pflegefall werden, sichert die Allianz durch einen zusätzlich wählbaren Baustein eine monatliche Pflegerente zu. Und bei Invalidität infolge eines Unfalls erhält es eine Einmalzahlung und zusätzlich eine monatliche Rente.

Als weiterer Baustein wird eine fondsgebundene Rentenversicherung integriert. Das angesparte Kapital kann als Startkapital für den Führerschein, die erste Wohnung oder das Studium verwendet werden. Es besteht aber auch die Möglichkeit, das Vermögen als Basis für eine langfristige Altersvorsorge zu nutzen. So kann der Versicherte etwa bei Aufnahme einer Berufstätigkeit die Kinderpflegerente ohne Gesundheitsprüfung in eine Berufsunfähigkeitsvorsorge umwandeln.

Stirbt der Beitragszahler während der Laufzeit der EnkelPolice, übernimmt die Allianz alle Beiträge für die einzelnen Bausteine Unfall, Pflege und Vorsorge bis zum 18.Lebensjahr des Kindes.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.