Führungswechsel bei cash.life

Der bisherige Vorsitzende des Vorstands des Policenkäufers cash.life AG, Pullach, Dr. Stefan Kleine-Depenbrock (40), wird zum Ende dieses Jahres seinen Posten aufgeben. Die Gründe dafür liegen nach Angaben des Unternehmens in unterschiedlichen Auffassungen über die künftige strategische Ausrichtung der Gesellschaft zwischen dem Aufsichtsrat und. Kleine-Depenbrock. Sein Nachfolger wird Frank Alexander de Boer (39), zuletzt Geschäftsführer von Robeco Deutschland, ein Dienstleister für Asset Management mit Sitz in Frankfurt.

Kleine-Depenbrock hatte im Herbst 2004 den Vorsitz des Vorstands von cash.life übernommen, nachdem er zuvor dem Aufsichtsrat der Gesellschaft angehörte. ?Mit Frank Alexander de Boer konnten wir einen international erfahrenen Manager für die Spitze von cash.life gewinnen. Sein breiter Hintergrund im Geschäftsauf- und Ausbau in der Finanzindustrie und sein teamorientierter Führungsstil wird unser Unternehmen für die Zukunft stärken.?, begründet Gerd A. Bühler, Mitgründer und Vorsitzender des Aufsichtsrats der cash.life AG die Entscheidung.

Der gebürtige Niederländer de Boer hatte zuletzt die Robeco Deutschland aufgebaut und war als deren Geschäftsführer tätig. Er ist seit 1986 in der Finanzindustrie in verschiedenen Führungspositionen tätig. Begonnen hat er seine Laufbahn im Wertpapierbereich der ING Bank Zentrale in Amsterdam. (aks)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.