Gesetzliche Rentenversicherung im Plus

Nach dem vorläufigen Rechnungsabschluss des Jahres 2006 konnte die Deutsche Rentenversicherung Bund im Jahr 2006 ein Beitragsplus von rund 12,7 Milliarden Euro verbuchen. Gegenüber 2005 liegt der prozentuale Zuwachs der Pflichtbeiträge bei rund 8,9 Prozent. Insgesamt hat die staatliche Rentenversicherung 155,5 Milliarden Euro an Pflichtbeiträgen eingenommen.

Ohne den Effekt des zusätzlichen 13. Beitragsmonats und ohne die Beiträge aus geringfügiger Beschäftigung lägen die Mehreinnahmen aufgrund eines Zuwachses bei der Beschäftigung und bei den Löhnen bei rund 1,7 Milliarden Euro. Das entspricht einem Zuwachs von nur 1,2 Prozent. Das überwiegende Plus bei den Beitragseinnahmen ist also auf die Einnahmen aus dem zusätzlichen Beitragsmonat zurückzuführen.

Die Nachhaltigkeitsrücklage in der Rentenversicherung hat nach dem vorläufigen Ergebnis rund 9,6 Milliarden Euro oder 0,60 Monatsausgaben betragen. Am Jahresanfang 2006 lag die Nachhaltigkeitsrücklage bei rund 1,7 Milliarden Euro oder 0,11 Monatsausgaben. Trotz der erfreulichen Beitragsentwicklung hat die Bundesregierung den Beitragssatz zur Rentenversicherung Anfang des Jahres von 19,5 auf 19,9 Prozent angehoben.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.