Anzeige
22. September 2008, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Aspecta: Zertifikate für die Altersvorsorge

Die zum Talanx-Konzern gehörende Kölner Aspecta Lebensversicherung AG geht mit einer investmentgebundenen Rentenversicherung an den deutschen Markt, die Fonds mit Zertifikaten kombiniert.

Das Produkt Aspecta Crossover. Invest ermögliche es Kunden, aus einer Palette von vier Zertifikaten, über 60 Fonds sowie neun Baskets auszuwählen und diese Anlageformen beliebig zu mischen, so die Mitteilung des Versicherers.

Bei den Zertifikaten setzt Aspecta vor allem auf Endloszertifikate, da diese laut Einschätzung des Anbieters für die Altersvorsorge aowie für den langfristigen Vermögensaufbau geeignet sind. Kunden können die Police ab 25 monatlich gegen laufenden, oder ab 2.500 Euro per Einmalbeitrag besparen.

Mit der Zertifikate-Struktur will die Aspecta positive Renditen auch in seitwärts laufenden oder leicht fallenden Märkten erzielen und Kunden die individuelle Optimierung von Chance-Risiko-Verhältnissen ermöglichen. Die Zertifikate wurden in Kooperation mit dem unabhängigen Institut für Finanz- und Aktuarwissenschaften (IFA)ausgewählt.

Außerdem sollen mit dem Produkt neue Vermittlergruppen erschlossen werden, denn Makler benötigten bisher für die Vermittlung von Zertifikaten eine Zulassung nach Paragraf 32 Kreditwesengesetz oder ein Haftungsdach. Diese Regelung wird laut Aspecta mit der Einbindung von Zertifikaten in die Police umgangen. (hb)

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Der Bedarf liegt auf der Hand: Württembergische überarbeitet Unfallversicherung

Die Württembergische Versicherung hat eine neue Unfallversicherungstarife eingeführt und dafür die drei Produktlinien Kompakt-, Komfort- und PremiumSchutz überarbeitet.

mehr ...

Immobilien

Rendite-Studie: Ostdeutsche Mittelstädte besonders attraktiv

Höhere Renditen bei gleichem Risiko: Wie der diesjährige “Wohnungsmarktbericht Ostdeutschland” des Immobilienunternehmens TAG Immobilien AG zeigt, sollten deutsche Immobilieninvestoren aktuell nach Osten blicken.

mehr ...

Investmentfonds

Dollar hat Leidensweg noch vor sich

Die Eurozone könnte die US-Wirtschaft überholen. Die US-Wirtschaft schwächt sich ab, während sich die Eurozone stabilisiert. Darauf werden auch die Zentralbanken reagieren und somit die Renditen von Staatsanleihen und die Wechselkurse beeinflussen.

mehr ...

Berater

Leadmanagement: Sales und Marketing müssen kooperieren

Kunden nehmen ein Unternehmen immer als Einheit wahr. Abteilungsgrenzen interessieren ihn nicht. Deshalb muss die interne Zusammenarbeit Hand in Hand funktionieren. Isoliert agierende “Silos“ kann man dabei nicht brauchen.

Gastbeitrag von Anne M. Schüller, Businesscoach

mehr ...

Sachwertanlagen

Neuer Spezial-AIF von d.i.i.

Die d.i.i. Investment GmbH hat mit dem “d.i.i. 10” einen weiteren geschlossenen Immobilien-Spezial-AIF aufgelegt. Der neue Fonds richtet sich an Family Offices, vermögende private Investoren und Stiftungen.

mehr ...

Recht

Einfach oder qualifiziert? Bei Rot ist Schluss mit lustig

Ob bewusst oder aus Versehen, ob im Auto oder auf dem  Fahrrad. Wer glaubt,  bei „Kirschgrün“ könne man mal eben schnell noch drüber hüpfen, gefährdet nicht nur sich, sondern auch andere. Und es drohen saftige Strafen – von Bußgeld über Punkte in Flensburg bis hin zur Haftstrafe.

 

mehr ...