Anzeige
26. Februar 2008, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Die favorisierten Versicherer für Neuabschlüsse

Fast jeder zehnte Versicherungskunde in Deutschland (8,4 Prozent) plant im ersten Quartal 2008 einen Neuabschluss von Versicherungen oder Anbieterwechsel.
Zu diesem Ergebnis gelangt eine repräsentative Studie des Kölner Marktforschungs- und Beratungsinstituts Psychonomics AG, in deren Rahmen rund 1.500 private Versicherungskunden ab 18 Jahren befragt wurden. Das bedeutet ein Absatzpotenzial von etwa 4,6 Millionen Neuverträgen im Markt. Die Sparten Unfall-Haftpflicht (SUH; 1,6 Millionen), Kfz (1,5 Millionen) und Kranken/Pflege (600.000) vereinen den größten Teil auf sich.

Als mögliche Produktgeber kommen für die Versicherungskunden vorrangig die Münchener Allianz, die Debeka, Koblenz, die Kölner DEVK, die HUK-Coburg und die LVM, Münster, (alphabetische Reihenfolge) in Frage, so die Studie.

Allerdings verschiebt sich das Ranking der zehn beliebtesten Gesellschaften je nach Versicherungsprodukt. Der Umfrage zufolge bestehen folgende branchenspezifische Anbieterpräferenzen: In der SUH-Sparte werden als potentielle Produktgeber derzeit vor allem die Allianz und HUK-Coburg vor der LVM bevorzugt. Die in der Kfz-Versicherung traditionell starke HUK-Coburg führt das Ranking in dieser Sparte mit Abstand vor der Allianz und dem Kölner Versicherer Axa an. Demgegenüber liegt die Debeka für neue Kranken- und Pflegeversicherungen als potentieller Produktgeber auf Platz eins; die Karstadt-Quelle Versicherungen, Nürnberg, platzieren sich hier unter den beliebtesten fünf potentiellen Anbietern. Im Bereich Biometrische Risiken (Risiko-Leben, Basis-/Rürup-Rente, und Berufsunfähigkeit) liegt die Allianz deutlich vor der HUK-Coburg und der DEVK. Bei der Altersvorsorge führt ebenfalls die Allianz die aktuelle Beliebtheitsskala für potenzielle Neukunden an, gefolgt von Debeka und Hamburg-Mannheimer, Hamburg. Schließlich ist in der Sparte Rechtsschutz wiederum die HUK-Coburg der beliebteste mögliche Anbieter; auf den Plätzen folgen der ADAC, München, und die Allianz.

Laut Psychonomics AG wünschten viele Kunden eine Versicherungsausstattung ?aus einer Hand?. Dennoch zeige sich, dass die Bundesbürger ihr Versicherungsportfolio durchschnittlich über zwei verschiedene Anbieter abschließen. Jeder Dritte habe ein Vertrag mit drei oder mehr Gesellschaften. (mo)

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Bayerische hat neue Fondsrente im Angebot

Die Bayerische erweitert ihr Angebot in der Altersvorsorge und startet die neue Basis-Rente Aktiv, eine Fondsrente mit variablen Anlagemöglichkeiten. Kunden können dabei zwischen drei Tarif-Angeboten wählen: Chance, Wachstum oder Sicherheit.

mehr ...

Immobilien

Wohnpreise entkoppeln sich von Einkommen

Die Immobilienpreise sind in urbanen und ländlichen Gebieten weiter gestiegen. In den Metropolen überholt das Preiswachstum inzwischen die Entwicklung der Einkommen. Der BVR stellt drei Forderungen an die Politik, um die Entwicklung zu verlangsamen.

mehr ...

Investmentfonds

Finanzkrise ist in der dritten Runde

Nach Meinung von Volkswirt Prof. Dr. Thomas Mayer befindet sich die Finanzkrise in der dritten Phase, mit politischen Trends, die aber auch Auswirkungen auf den Finanzsektor haben.

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei vermögensverwaltenden Fonds

Die MMD Multi Manager GmbH hat sich seit Jahren den Themen Transparenz und Vergleichbarkeit für Vermögensverwaltende (VV) Produkte verschrieben. Die MMD-Indexfamilie wird mit Hilfe des IT-Dienstleisters Cleversoft erweitert und vertieft.

mehr ...

Sachwertanlagen

Prospekthaftung: BaFin gibt Entwarnung – ein wenig

Die BaFin hat gegenüber Cash. zu einem BGH-Urteil Stellung genommen, das einen von ihr geprüften Fondsprospekt mit deutlichen Worten kassiert hatte und damit auch Fragen zur Rechtssicherheit aktueller Emissionen aufwirft.

mehr ...

Recht

Kfz-Schadenregulierung: Vorsicht bei Verjährung

Wer Leistungen gegen einen Kfz-Haftpflichtversicherer geltend macht, sollte berücksichtigen, dass eine Verjährungsfrist von drei Jahren gilt. In einem aktuellen Urteil verlor ein Kläger vor dem Bundesgerichtshof, der sich mit der Verjährung verkalkuliert hatte.

mehr ...