23. Juli 2008, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Ergo: 2.500 Arbeitsplätze auf der Kippe

Frank Fassin, Arbeitnehmervertreter im Aufsichtsrat der Düsseldorfer Ergo-Versicherung und Landesfachbereichsleiter bei Verdi in Nordrhein-Westfalen, hat gestern Berechnungen veröffentlicht, nach denen Sparmaßnahmen bis 2009 bei Ergo 2.500 Vollzeit-Jobs bedrohen. 200 Millionen Euro sollen im Rahmen des entsprechenden Kostensenkungsprogramms eingespart werden, so Fassin gegenüber der Online-Ausgabe des Wirtschaftsmagazins “Capital”.

Betroffen sind die zur Ergo-Gruppe gehörenden Erstversicherer Hamburg-Mannheimer, Victoria, DKV und DAS. Dass Ergo sich eine strikte Kostendisziplin auferlegt hat, ist bekannt. Bereits Ende vergangenen Jahres hatte der neue Ergo-Chef Torsten Oletzky Einsparungen und ehrgeizige Renditeziele angekündigt: Gegenüber 2006 soll das Beitragsvolumen von 16 auf 23 Milliarden Euro in 2012 klettern und das Ergebnis um 90 Prozent auf rund 900 Millionen Euro steigen.

Ambitionierte Vorsätze angesichts der jüngsten Quartalszahlen: Die Ergo-Erträge sind in den ersten drei Monaten 2008 im Jahresvergleich um 40 Prozent auf 150 Millionen Euro eingebrochen. Probleme bereiten vor allem die Kapitalerträge, die unter der weltweiten Finanzkrise leiden. Damit die zweistelligen Renditeziele der Konzernmutter Münchener Rück erreicht werden können, muss also zwangsläufig an der Kostenschraube gedreht werden. (hb)

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Mit KI-Anwendungen 20 Prozent mehr Umsatz generieren

Künstliche Intelligenz (KI) kann entscheidend dazu beitragen, Prozesse bei Versicherungen zu verbessern. Denn KI macht Versicherungsprozesse erst wirklich intelligent. Wie das geht, zeigt Alexander Horn, Versicherungs- und Prozessexperte bei der Unternehmensberatung Q_Perior.

mehr ...

Immobilien

Neue ESG-Chefin bei Savills IM

Der Immobilien-Investmentmanager Savills Investment Management (Savills IM) hat Emily Hamilton zur neuen Leiterin der unternehmensweiten ESG-Aktivitäten ernannt. Sie folgt damit auf Lucy Auden, die eine Stelle am „Cambridge Institute for Sustainability Leadership“ angetreten hat.

mehr ...

Investmentfonds

Die Fehlstarter unter den Superaktien

Die Aktienauswahl könnte so einfach sein, wenn Investoren eine Glaskugel hätten und wüssten, welche Titel sich in den kommenden zehn Jahren am besten entwickeln. Garantiert wäre die gute Performance trotzdem nicht. „In der Vergangenheit starteten manche ‚Superaktien‘ so holprig, dass einige Investoren wohl kalte Füße bekommen hätten“, sagt Sven Lehmann.

mehr ...

Berater

Wie mit strukturierten Mitarbeitergesprächen für Team und Unternehmen gesorgt werden kann

Führungskräfteberatung – klingelt da was bei Ihnen? Dann lesen Sie unbedingt weiter! Die Fürstenberg-Kolumne mit Mareike Fell

mehr ...

Sachwertanlagen

BaFin bestellt Abwickler für Acada-Geschäfte

Die Finanzaufsicht BaFin hat bereits mit Bescheid vom 1. September 2020 zur Abwicklung des durch die mittlerweile insolvente Adcada GmbH, Bentwisch, unerlaubt betriebenen Einlagengeschäfts einen Abwickler bestellt. Das machte die Behörde nun auf ihrer Website bekannt.

mehr ...

Recht

Reform der Mietspiegelverordnung sorgt für Quantensprung

Die Mietspiegelkommission der gif Gesellschaft für Immobilienwirtschaftliche Forschung e. V. sieht den Gesetzentwurf zur Reform des Mietspiegelrechts als gelungen an.

mehr ...