Fondspolice auf Erfolgskurs

Im abgelaufenen Geschäftsjahr legten fondsgebundene Altersvorsorgeprodukte stark zu: Im Vergleich zu 2006 stieg das Neuvertragsvolumen um 32,6 Prozent auf 1,9 Milliarden Euro.

Dies ist das Ergebnis des ?FLV-Update 2007? des Geschäftsbereichs Tillinghast des Beratungsunternehmens Towers Perrin, Köln.

Besonders gut liefen fondsgebundene Riester- und Rüruprenten. In Bezug auf laufende Beiträge halten fondsgebundene Riesterverträge mittlerweile einen Marktanteil von 8,5 Prozent, während sich das Volumen von Rüruprenten verdoppelte und jetzt sechs Prozent beträgt, so Towers Perrin. Insgesamt belaufe sich der Anteil staatlich geförderter Produkte am Neugeschäft nunmehr auf 41,3 Prozent.

?Mittlerweile wird beinahe jeder dritte Euro für die Altersvorsorge in fondsgebundene Produkte investiert. Ihr Wachstum geht zu Lasten der traditionellen Lebensversicherung, die seit der Senkung des garantierten Rechnungszinses auf 2,25 Prozent im Januar 2007 an Attraktivität verloren hat?, erklärt Marcel Schmitz, Berater bei Towers Perrin.

Das Ergebnis der Untersuchung offenbart einen weiteren Trend: Erstmals überstiegen beim Neugeschäft die Einmalbeiträge (2,1 Milliarden Euro) die laufenden Beiträge (1,7 Milliarden Euro).

Für das laufende Jahr erwartet Towers Perrin erneut ein überdurchschnittliches Wachstum fondsgebundener Policen: ?Während traditionelle Lebensversicherungen eher unattraktiv bleiben, erwarten wir, dass die Abgeltungsteuer ein verstärktes Umschichten von Vermögenswerten in fondsgebundene Versicherungsprodukte gegen Einmalbeitrag auslösen wird. Darüber hinaus gewinnt die Riesterrente mit Einführung der vierten Förderstufe zu Beginn 2008 weiter an Attraktivität bei Arbeitnehmern?, prognostiziert Schmitz. (mo)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.