Anzeige
12. Juni 2008, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

PKV-Arbeitspapier sorgt weiter für Unruhe

Das vom Gesamtverband der Versicherungswirtschaft (GDV), Berlin, in Auftrag gegebene Arbeitspapier ?Soziale Sicherung 2020: Angebote der deutschen Versicherungswirtschaft? zur Zukunft der privaten Krankenversicherung (PKV) schlägt immer höhere Wellen.

Das Dokument hat seit Dienstag über verschiedene Medien seinen Weg in die öffentliche Diskussion gefunden und mittlerweile auch die bundespolitische Ebene erreicht.

Die Reformüberlegungen, die in dem Papier zum Ausdruck gebracht wurden (cash-online berichtete hier), ziehen ein geteiltes Echo nach sich. Während einige Vertreter der Bundespolitik durchaus erfreut zur Kenntnis nehmen, dass die Diskussion über die langfristige Ausrichtung der Sicherungssysteme von Akteuren der Versicherungswirtschaft losgetreten wurde, gab es aus der Branche viel Kritik. Diese bezieht sich sowohl auf die Vorschläge als solche als auch auf die Darstellung der Sachverhalte in den Medien.

Mit der Axa meldet sich heute eine der Gesellschaften zu Wort, die federführend für die Vorschläge eines radikalen Umbaus des deutschen Gesundheitssystems gewesen sein sollen. Der Kölner Versicherer distanziert sich in einer aktuellen Mitteilung ?ausdrücklich? davon, die PKV als zweite Säule in der deutschen Krankenversicherung abschaffen zu wollen, das Gegenteil sei zutreffend.

Lediglich eine verbandsinterne Analyse

Auch der Verband der privaten Krankenversicherung, dessen Vorsitzender Reinhold Schulte die mediale Berichterstattung bereits heftig kritisiert hatte, legte noch einmal nach: Der Verband stehe uneingeschränkt zum aktuellen System mit gesetzlicher und privater Krankenversicherung und eine starke PKV mit Kapitaldeckung sei auch in Zukunft unverzichtbar. Weiter stellt der Verband klar, dass es ?weder einen Krieg noch Abspaltungstendenzen im PKV-Verband gebe?.

Auch der GDV, der das Arbeitspapier in Auftrag gegeben hat, weist Berichte zurück, nach denen die Versicherungswirtschaft einen Totalumbau der Sozialversicherungssysteme anstrebe. Bei dem an die Öffentlichkeit gedrungenen Diskussionspapier handle es sich lediglich um eine verbandsinterne Analyse, zu der sich der GDV noch gar nicht abschließend positioniert habe. (hb)

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

Incentives Zusatzkrankenversicherung – so bleiben sie steuerfrei

Viele Unternehmen sichern ihre Mitarbeiter mit sogenannten Zukunftssicherungsleistungen gegen allerlei Ungemach ab. Damit solche Gehaltsextras auch steuerfrei bleiben, kommt es auf die richtige vertragliche Gestaltung an.

mehr ...

Immobilien

Wohn-Riester: Das müssen Sie wissen

Bauherren und Käufer von selbstgenutztem Wohneigentum können sich bei einer Wohn-Riester geförderten Finanzierung oft Vorteile von mehreren Zehntausend Euro sichern. Dennoch lassen immer noch viele die staatliche Unterstützung ungenutzt. Oft aus purer Unwissenheit. Laut aktueller LBS-Riester-Umfrage haben sich mehr als 60 Prozent der Menschen noch nicht mit der Riester-Förderung beschäftigt, mehr als 40 Prozent wissen nicht, ob sie förderberechtigt sind.

mehr ...

Investmentfonds

Ende des Handelskriegs?

China wählt einen ungewöhnlichen Weg, um den Handelsstreit mit den USA zu beenden. Nach Berichten des Nachrichtenportals “Bloomberg” will das Land US-Waren kaufen, um das Defizit auszugleichen. Das Angebot sei bereits von Anfang Januar.

mehr ...

Berater

Recruiting: Mit Jobstory die Richtigen finden

Die Suche nach Mitarbeitern ist nichts anderes als die Suche nach einem Lebenspartner. Wie kann dieses Unterfangen erfolgreich gestaltet werden?

Gastbeitrag von Hans Steup, Versicherungskarrieren

mehr ...

Sachwertanlagen

Kapital in zehn Jahren fast verfünffacht

Die Paribus-Gruppe hat die Fondsimmobilie des SCM Capital GmbH & Co. KG Renditefonds V – Hamburg Wohnen sowie abgespaltene Grundstücksteile verkauft. Der Gesamtrückfluss an die Fondsanleger ist beachtlich.

mehr ...

Recht

BVI: Studie bestätigt Kostentransparenz bei Fonds

Der deutsche Fondsverband BVI bewertet die jüngste ESMA-Studie zu Kosten und Wertentwicklung von Finanzprodukten für Privatanleger positiv.

mehr ...