PKV-Verband geschlossen für private Krankenvollversicherung

Die Mitgliederversammlung des Verbandes der privaten Krankenversicherung (PKV-Verband) hat sich einstimmig dafür ausgesprochen, die private, kapitalgedeckte Krankenvollversicherung zu stärken und allen anders lautenden Spekulationen widersprochen. Das teilte der Verband im Anschluss an die heutige Jahrestagung in Berlin mit.

„Die private Krankenversicherung (PKV) ist als marktwirtschaftliche Alternative zu einer zunehmend staatlich regulierten Grundversorgung in der gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung unverzichtbar und muss weiter ausgebaut werden?, so der Verbandsvorsitzende Reinhold Schulte.

Die klare Ansage des Verbands ist eine Reaktion auf Gerüchte über die Abschaffung der PKV, die das vor Kurzem vom Gesamtverband der Versicherungswirtschaft (GDV) in Auftrag gegebene Arbeitspapier ?Soziale Sicherung 2020: Angebote der deutschen Versicherungswirtschaft? verursacht hatte (cash-online berichtete hier). (hb)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.