Rürup-Renten: Im Tal der Ahnungslosen

Freiberufler und Selbstständige in Deutschland sind in Sachen private Altersvorsorge schlecht informiert: Drei Viertel kennen nicht einmal den Unterschied zwischen Riester- und Rürup-Renten, hat eine Forsa-Umfrage im Auftrag der Hamburger Condor Versicherungsgruppe ergeben.

Die Mehrheit (59 Prozent) ist der Meinung, dass eine Basis-Rente für sie nicht infrage kommt, obgleich die Förderungsmöglichkeiten auf diese Bevölkerungsgruppe zugeschnitten sind. Auch dass sich die Riester-Rente nahezu ausschließlich an Angestellte richtet, weiß nach wie vor kaum jemand. Dabei müssen Selbstständige und Freiberufler die ihren Ruhestand grundsätzlich eigenverantwortlich absichern.

Lediglich elf Prozent fühlen sich aktuell über die Vorteile einer Basis-Rente für Selbstständige gut informiert ? immerhin drei Prozent mehr als im Jahr zuvor. Dabei handele es sich um diejenigen, die bislang eine Rürup-Rente abgeschlossen haben, teilt die Condor mit.

Ende 2007 hatten rund 600.000 Bundesbürger nach Angaben des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV), Berlin, eine Rürup-Rente abgeschlossen. Der Neuzugang legt im Vorjahresvergleich um 83 Prozent zu. (hi)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.