Skandia-Einmalbeitrag-Policen mit neuem Verrentungsmodell

Die Berliner Skandia Lebensversicherung AG stattet ihre Einmalbeitrag-Produkte Vermögenspolice und Vermögenspolice Basisversorgung (Rürup) in allen Tarifvarianten mit ihrem neuen Verrentungsmodell für die Auszahlungsphase, der Rentenformel-S, aus.

Im Rahmen der Rentenformel-S wird das angesparte Vermögen der Versicherten vor allem in Staatsanleihen erster Bonität und in Garantiefonds angelegt. Dieser Mix eröffne bei hohem Einstiegsniveau zugleich die Chance auf zusätzliche Rentensteigerungen, meint die Skandia. Einmal erreichte Höchststände der Rente können nicht mehr unterschritten werden (Lock-In).

Der Versicherer spekuliert mit dieser Strategie unverhohlen auf Kunden der Fondsindustrie. ?Gerade vor dem Hintergrund der Abgeltungssteuer und der sehr volatilen Märkte ist die Einmalbeitrag-Police vor allem auch für Kunden interessant, die bislang Direktanlagen in Investmentfonds bevorzugt haben?, erklärt Sven Enger. Anleger könnten sich über die Policen mit über 100 Investmentfonds aller Kategorien für jede Börsensituation rüsten, behauptet der Vorstand Vertrieb & Marketing der Skandia.

?Der Tausch und das Neugewichten dieser Fonds während der Anlagephase sind beliebig oft möglich ? im Gegensatz zur Direktanlage aber ohne Ausgabeaufschläge und zusätzliche Gebühren?, so Enger weiter. (hb)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.