Anzeige
Anzeige
31. Juli 2008, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Zurich schluckt Baden-Badener

Rückwirkend zum 1. Januar hat die Zurich Gruppe Deutschland die auf Unfallpolicen spezialisierte Baden-Badener Versicherung, St. Ingbert, übernommen.

Der Versicherer aus dem Saarland wurde 1991 gegründet, verfügt über 80 Mitarbeiter und erzielte im vergangenen Jahr Prämieneinnahmen von 45 Millionen Euro. Ihre Produkte verkauft die Baden-Badener über ein Netzwerk von 8.700 Maklern und hat in diesem Vertriebssegment einen Marktanteil von 15 Prozent.

Mit der Übernahme will Zurich in diesen aus Unternehmenssicht ?sehr attraktiven Nischenmarkt? des Makler-Privatkundengeschäfts eintreten. Auf der anderen Seite soll die Baden-Badener vom Produktportfolio der Zurich in anderen Privatkundensparten profitieren. Beide Parteien haben Stillschweigen über den Verkaufspreis vereinbart, heißt es in einer Mitteilung.

Die Zurich Gruppe Deutschland gehört zur weltweit tätigen Zurich Financial Services Group, die vor einigen Tagen bekannt gab, aus dem Bieterwettbewerb um die Versicherungssparte der Royal Bank of Scotland (RBS) ausgeschieden zu sein. Zugleich hatten die Schweizer 50 Prozent der Anteile an den Versicherungs-Gesellschaften der spanischen Banco Sabadell aufgekauft (cash-online berichtete hier). (hi)

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Digitale BU: Getsurance und RGA kooperieren

Das Berliner Insurtech Getsurance und der Rückversicherer Reinsurance Group of America (RGA) entwickeln gemeinsam digitale Versicherungsprodukte. Das erste Produkt, eine online abschließbare Berufsunfähigkeitsversicherung, soll im Juni auf den Markt kommen.

mehr ...

Immobilien

Vonovia meldet steigende Umsätze

Der Immobilienkonzern Vonovia konnte erfolgreich in das Jahr 2017 starten, das Unternehmen profitierte vor allem von der Übernahme der österreichischen Konzerns Conwert. Für die kommenden Jahre plant Vonovia Investitionen in Milliardenhöhe.

mehr ...

Investmentfonds

G7-Gipfel: Trump konstruktiv?

Am 26. und 27. Mai findet im italienischen Taormina der G7-Gipfel statt. Ingo Mainert, CIO Multi Asset Europe Allianz Global Investors, stellt sich insbesondere die Frage, wie das Klima des Treffens durch die neuen Teilnehmer beeinflusst wird.

mehr ...

Berater

Schenkungsvertrag: Rückforderungsrecht als Reißleine

Geschenktes darf man nicht zurückverlangen? Das sieht der Gesetzgeber bei Schenkungsverträgen im Rahmen einer Unternehmensnachfolge anders. Mit einer pfiffigen Vertragsgestaltung kann der Unternehmer jederzeit die “Reißleine” ziehen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Pensionskasse will Parkhäuser

Der Assetmanager Bouwfonds legt seinen vierten institutionellen Parkhausfonds auf. Der neue Fonds, der von Hansainvest als Service-KVG betreut wird, hat nur an einen einzigen Anleger.

mehr ...

Recht

Steuern sparen beim Immobilienkauf

Dr. Klein hat die wichtigsten Steuerspar-Tipps für Hauskäufer zusammengefasst und erklärt, welche Ausgaben Sie absetzen können. Bis zum 31. Mai erwartet das Finanzamt die Steuererklärung für 2016, die Arbeit könnte sich lohnen.

mehr ...