Anzeige
2. Januar 2009, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Zeitwertkonten: Flexi-II-Gesetz ist in Kraft

Nun ist es endgültig beschlossene Sache: Auch der Bundesrat hat kurz vor Weihnachten dem umstrittenen Flexi-II-Gesetz zugestimmt – ab sofort sind somit zahlreiche Änderungen im Bereich Zeitwertkonten in Kraft.

Zu Änderungen ist es in der letzten Phase des Gesetzgebungsprozesses nicht mehr gekommen. Damit bleibt es bei den umstrittenen Neuregelungen wie beispielsweise der Beschränkung der Kapitalanlage auf einen Aktienanteil von maximal 20 Prozent oder der Streichung der beitragsfreien Umbuchung in betriebliche Altersversorgung (cash-online berichtete hier). „Die Streichung ist nicht nachvollziehbar“, kritisiert das Münchner Beratungsunternehmen Deutsche Zeitwert. An Attraktivität werde das Modell dadurch jedoch nicht verlieren, so Geschäftsführer Steffen Raab.

Positiv werden hingegen unter anderem die neuen Vorschriften zur Werterhaltsgarantie, zur Insolvenzsicherung, zur Portabilität sowie die Übertragung der Wertguthaben auf die Deutsche Rentenversicherung Bund bewertet. Bis zum 30. Juni 2009 haben Unternehmen Zeit, ihre Zeitwertkontenmodelle anzupassen, teilt das Beratungsunternehmen Febs Consulting mit. Andernfalls drohen die Auflösung der Konten und die sofortige Versteuerung beziehungsweise Verbeitragung der Guthaben.

Nach Verabschiedung von Flexi II steht nun mehr das erwartete BMF-Schreiben zu Zeitwertkonten aus: Darin sollen umfangreiche Voraussetzungen zur steuerlichen Anerkennung benannt werden. Erwartet wird, dass beispielsweise Gesellschafter-Geschäftsführer zukünftig nicht mehr steuerlich anerkannt an einem Zeitwertkontenmodell teilnehmen dürfen und auch das BMF Werterhaltungsgarantien fordern wird, so Febs (cash-online berichtete hier). Unklar sei hingegen, ob auch die Geschäftsführer ohne Kapitalanteile an der GmbH vom Anwendungsbereich ausgenommen werden. Mit einer Veröffentlichung des BMF-Schreibens wird noch in diesem Monat gerechnet. (hi)

Anzeige
Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Allianz überarbeitet Rechtsschutz-Tarife

Die Allianz startet im Oktober ihr neues Privat-Rechtsschutz-Angebot. Nach Angaben des Versicherers wurden die weltweit geltenden Versicherungssummen in allen drei Rechtsschutzvarianten angehoben.

mehr ...

Immobilien

Die häufigsten Fehler bei der Baufinanzierung

“Obwohl die Bedingungen für Immobilienkredite aktuell so günstig sind wie nie, tappen Häuslebauer dennoch immer wieder in typische Fallen bei der Baufinanzierung”, sagt Stephan Scharfenorth, Geschäftsführer des Baufinanzierungsportals Baufi24. Er warnt vor den häufigsten sechs Fehlern.

mehr ...

Investmentfonds

Biotechnologie: Bakterien produzieren Rendite

Kaum eine Branche birgt ein so 
hohes Potenzial für Investoren wie Biotechnologie. Gleichzeitig zahlt sich 
aber nur ein sehr geringer Teil der Investitionen auch aus. Daher ist für Investoren schon die Auswahl von Fonds herausfordernd. Cash. gibt einen Einblick in das Segment.

mehr ...

Berater

Fondskonzept und DGFRP beschließen IT-Kooperation

Wie die Deutsche Gesellschaft für Ruhestandsplanung (DGFRP) und der Illerstissener Maklerpool Fondskonzept mitteilen, arbeiten sie ab dem 1. November in der Informationstechnologie zusammen. Hierzu bündeln die beiden Maklerdienstleister ihre IT-Lösungen und fassen Ressourcen in den Sparten Investment und Versicherungen zusammen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Autark Invest: Vertrieb mit abgelaufenem Prospekt?

Die Finanzaufsicht BaFin weist auf ihrer Website darauf hin, das der Verkaufsprospekt der Autark Invest GmbH, Olpe, “ungültig” ist. Er hat sein gesetzliches Haltbarkeitsdatum überschritten.

mehr ...

Recht

Grundstücksrecht: Kostenfallen beim Immobilienkauf

Um im hart umkämpften Immobilienmarkt Deutschlands den Traum von den eigenen vier Wänden realisieren zu können, ignorieren Suchende immer häufiger Gefahren und Risiken. Das kann jedoch schwere Folgen auf finanzieller Ebene haben.

mehr ...