Zurich erweitert Fondsrente um
Wohn-Riester-Option

Kunden der Zurich Gruppe Deutschland, Bonn, können ihre Ersparnisse aus Riester-Verträgen nun auch zur Finanzierung des eigenen Hauses nutzen.

Die 2007 eingeführte Förder Renteinvest DWS Premium (cash-online berichtete hier) kann nun optional zum „Wohn-Riestern“ genutzt werden. Neu- und Bestandskunden haben die Möglichkeit, ihr angespartes Geld – wahlweise durch eine Kapitalentnahme von bis zu 75 Prozent oder einer vollständigen Entnahme des geförderten Guthabens – für den Bau oder Kauf einer selbstgenutzten Immobilie zu nutzen. Zugleich werde die Abzahlung eines laufenden Immobilienkredits durch die Riester-Zulagen vom Staat unterstützt, so die Mitteilung.

Darüber hinaus bietet der Versicherer auch ein sogenanntes Wohn-Riester-Darlehen an, hinter dem sich eine Kombination aus Hypotheken-Darlehen und Tilgung über den Riester-Vertrag verbirgt. Zu den Konditionen macht der Anbieter nur vage Angaben: Der Nominalzins liege derzeit „knapp über vier Prozent“ bei einer Laufzeit von zehn Jahren. (hi)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.