Zurich liquidiert Liechtensteiner Tochter

Die Schweizer Zurich Gruppe hat ihre Tochtergesellschaft Zurich Life Liechtenstein (ZLL) AG aufgelöst. Die erst im November 2007 gegründete Einheit war im Bereich Private Banking Solutions tätig und bot spezialisierte Versicherungsprodukte für vermögende Privatkunden auch in Deutschland an.

Gegenüber cash-online teilte Sonja Giardini, Mediensprecherin Zurich Schweiz, mit, dass die Gründe für die Auflösung in der strategischen Neuaufstellung des Bereichs Private Banking Solutions durch Global Life, einer Einheit der Zurich-Gruppe, begründet lägen. Man wolle in diesem Bereich künftig vermehrt Synergien nutzen, um Kosten zu senken.

Die Schließung stehe in keinem Zusammenhang mit dem Standort Liechtenstein oder mit der Gesetzeskonkretisierung der deutschen Bundesregierung in Bezug auf anteilgebundene Versicherungslösungen, so der Konzern.

?Bei den Produkten der Zurich Life Liechtenstein AG handelte es sich um anteilgebundene Lebensversicherungen, die wir in Zusammenarbeit mit Banken angeboten haben. Mit der Schließung der Zurich Life Liechtenstein AG wird sich die Zurich-Gruppe aber nicht aus diesem Markt zurückziehen, sondern diese Produkte weiterhin über andere Standorte anbieten ? auch für Kunden in Deutschland?, so die Sprecherin.

Zurich sei aber nach wie vor in Liechtenstein mit einer Generalagentur vertreten. Das Angebot reiche von der Motorfahrzeug- über Lebensversicherungen bis hin zu Lösungen für die berufliche Vorsorge. (mo)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.