Anzeige
Anzeige
6. Januar 2010, 10:20
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Kfz-Versicherung: Huk will im Preiskampf nicht nachgeben

Die Huk-Coburg, Branchenzweite im deutschen Markt für Auto-Versicherungen, will den seit Jahren anhaltenden Preiskrieg in der Branche fortführen. Der Unterbietungswettkampf sei zwar „mörderisch“, lohne sich für das eigene Unternehmen jedoch, erklärte Huk-Vorstandssprecher Dr. Wolfgang Weiler im Interview mit der „Börsenzeitung“.

Weiler-127x150 in Kfz-Versicherung: Huk will im Preiskampf nicht nachgeben

Wolfgang Weiler, Huk-Coburg

Man werde deshalb nicht den ersten Schritt machen, wenn es darum gehe, den Preiskampf zu beenden, so Weiler. Die Combined Ratio (Schadenkostenquote) in der Kfz-Versicherung habe bei der Huk im vergangenen Jahr voraussichtlich bei etwa 95 Prozent gelegen. Damit zahle sich das Geschäft zwar weniger aus als früher, sei aber weiterhin rentabel.

Das Jahr 2009 sei für die Coburger günstig gelaufen, der Kfz-Bestand habe um etwa 4,5 bis fünf Prozent beziehungsweise 350.000 Fahrzeuge zugelegt. Einen besonderen Kick habe dabei die Abwrackprämie gegeben.

Das Thema Preiskampf beherrscht die sogenannte K-Sparte bereits seit Jahren. Über den Gesamtmarkt betrachtet, befindet sich die Branche versicherungstechnisch in der Verlustzone. Viele Experten halten diese Entwicklung für ruinös und halten eine Trendwende für unausweichlich.

Auch Weiler räumte ein, dass der Preiskampf „mörderisch“ sei. Bei der Huk sei jedoch auch 2010 nicht geplant, die Preise anzuheben. Es gebe, wenn bei der Schadensentwicklung keine “besonderen Dinge passieren”, keinen Grund, das Tarifniveau zu verändern. (hb)

Hintergrundstory: Eine Branche am Limit

Foto: Huk-Coburg

Anzeige

3 Kommentare

  1. Hallo Robert,
    zur Info !

    mfg Marco Herget

    Kommentar von Robert Gtrünewald — 12. Januar 2010 @ 19:31

  2. Das hab ich nur allzu deutlich zu spüren bekommen, wobei die Politik teilweise doch sehr unfair ist. Arbeite bei einem Mitbewerber, und mein Ausbilder hatte bei einem HUK-Kunden ein Versicherungsangebot mit einem deutlich günstigeren Beitrag unterbreitet. Eine Woche später zieht der Kunde seinen Antrag zurück, weil die HUK den Preis dann doch noch unterboten hat. Wieso nicht von Anfang an? Das nenn ich mal ordentlich über den Tisch gezogen!

    Kommentar von Jule — 6. Januar 2010 @ 19:44

  3. […] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von Geld und Sparen, Cash.-Magazin erwähnt. Cash.-Magazin sagte: Kfz-Versicherung: Huk will im Preiskampf nicht nachgeben http://bit.ly/6HSvB9 […]

    Pingback von Tweets die Kfz-Versicherung: Huk will im Preiskampf nicht nachgeben - Cash. Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen erwähnt -- Topsy.com — 6. Januar 2010 @ 10:30

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Verdi will Warnstreiks

Vor der dritten Tarifrunde für die private Versicherungsbranche hat die Gewerkschaft Verdi die Beschäftigten auch in Niedersachsen und Bremen zu Warnstreiks aufgerufen. Damit will die Gewerkschaft am Dienstag den Druck auf die Arbeitgeber erhöhen.

mehr ...

Immobilien

Risikomanagement bei Immobilienprojekten: Verband fordert einheitliche Standards

Der Bau-Monitoring-Verband (BMeV) fordert einheitliche nationale Standards beim Risikomanagement in der Projektfinanzierung. Dies könne einem deutlichen Anstieg der Kosten für Immobilienprojekte entgegen wirken.

mehr ...

Investmentfonds

Weitere Kürzung der Ölfördermengen spielt Putin in die Karten

Die Opec hat entschieden, ihre Kürzungen bei den Ölförderungen auszuweiten. David Donora, Leiter des Rohstoffbereiches bei Columbia Threadneedle Investments, sieht darin unter anderem einen Vorteil für das Nicht-Mitglied Russland.

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei vermögensverwaltenden Fonds

Die MMD Multi Manager GmbH hat sich seit Jahren den Themen Transparenz und Vergleichbarkeit für Vermögensverwaltende (VV) Produkte verschrieben. Die MMD-Indexfamilie wird mit Hilfe des IT-Dienstleisters Cleversoft erweitert und vertieft.

mehr ...

Sachwertanlagen

Qatar und Saudi Arabien gehen bei Hapag-Lloyd an Bord

Die Reederei Hapag-Lloyd meldet den Vollzug der im Juli 2016 vereinbarten Fusion mit der arabischen Reederei UASC. Damit ändert sich auch die Aktionärsstruktur des Hamburger Traditionsunternehmens signifikant.

mehr ...

Recht

Kfz-Schadenregulierung: Vorsicht bei Verjährung

Wer Leistungen gegen einen Kfz-Haftpflichtversicherer geltend macht, sollte berücksichtigen, dass eine Verjährungsfrist von drei Jahren gilt. In einem aktuellen Urteil verlor ein Kläger vor dem Bundesgerichtshof, der sich mit der Verjährung verkalkuliert hatte.

mehr ...