Anzeige
2. Juli 2010, 17:58
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Münchener Verein mit neuer Pflegeabsicherung

Mit der Deutschen Privat Pflege stellt der Münchener Verein sein Produktportfolio im Bereich der Pflegeabsicherung auf eine neue Grundlage. Dem Versicherer zufolge droht der gesetzlichen Pflegekasse bereits in zwei Jahren ein Defizit von circa 300 Millionen Euro. Eine private Pflegeabsicherung werde daher immer wichtiger.

Reitzler-127x150 in Münchener Verein mit neuer Pflegeabsicherung

Dr. Rainer Reitzler, Münchener Verein

Der Münchener Verein bietet einen modularen Baukasten von Tarifkomponenten, dessen Einzelteile sich nach den Wünschen und Bedürfnissen des Kunden zusammenstellen lassen. Der Berater werde somit in die Lage versetzt, exakt das Produkt anbieten kann, das er im Rahmen seiner Analyse ermittelt hat. Der Kunde hingegen habe die Sicherheit, nur das versichert zu haben, was er wirklich braucht.

So ist es innerhalb des Produkts möglich, das Pflegetagegeld pro Pflegestufe in unterschiedlicher Höhe abzuschließen und auf Pflegestufe 1 oder Pflegestufe 1 und 2 gänzlich zu verzichten. Weiter kann frei entschieden werden, ob das Pflegetagegeld für ambulante und stationäre Pflege oder nur für stationäre Pflege gezahlt wird. Der Verzicht auf ambulante Pflege senkt den Beitrag. Für den Pflegefall kann auch eine Beitragsbefreiung vereinbart werden und der Zeitpunkt, zu dem diese einsetzt. Die finanzielle Absicherung bei mittelschwerer Demenz und für die Kosten eines Miet-Hausnotrufs können ebenfalls eingeschlossen werden. Weitere Charakteristika sind eine Dynamik, der Verzicht auf ein Höchstaufnahmealter sowie eine Pflegeplatzgarantie.

Ändert sich durch eine Reform die Situation in der Pflegeversicherung, haben Kunden aufgrund einer Umstellungsoption die Möglichkeit, in ein neu entwickeltes Produkt zu wechseln – ohne Wartezeit und ohne Gesundheitsprüfung.

Der Versicherer aus München erwartet sich mit diesem Produkt eigenen Aussagen zufolge eine deutliche Belebung des Neugeschäfts und eine verstärkte Sensibilisierung für dieses Thema in der täglichen Beratungspraxis. (te)

Foto: Münchener Verein

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Risiko-LV: Kunden gewinnen, Abschlussquoten steigern

Risiko-Lebensversicherungen machen laut Branchenzahlen mehr als ein Fünftel des Neugeschäftes der deutschen Lebensversicherer aus. Was Anbieter tun können um sich im Wettbewerb erfolgreich aufzustellen, hat das Marktforschungsinstitut Heute und Morgen untersucht.

mehr ...

Immobilien

Ab auf die Insel: Privatinsel in Irland steht zum Verkauf

Wer schon immer von einer eigenen Insel geträumt hat, könnte sich diesen Traum in Irland erfüllen – das nötige Kapital vorausgesetzt. Die Privatinsel “Horse Island” steht zum Verkauf, mitsamt einem gerämigen Anwesen. Sogar ein Hubschrauberlandeplatz steht zur Verfügung.

mehr ...

Investmentfonds

Was Bella Italia noch retten kann

Italien ist praktisch pleite und braucht eine europäische Lösung. Eine italienische und damit finale Euro-Krise ist aller Voraussicht nach nicht das, was Brüssel will. Die Halver-Kolumne 

mehr ...
18.10.2018

Aufstieg der ETFs

Berater

JDC bietet Webinare zur neuen DIN-Norm in der Finanzberatung

Die neue DIN 77230 “Basis-Finanzanalyse für Privathaushalte” ersetzt die bisherige DIN SPEC 77222. Die neue Norm nimmt sich, wie ihr SPEC-Vorläufer, die Basisanalyse der Finanzen von Privathaushalten vor. Jung, DMS & Cie. bietet deshalb Webinare für Vertriebspartner an, um auf die neue DIN-Norm zu schulen. 

mehr ...

Sachwertanlagen

P&R–Insolvenz: Über 4.500 Gläubiger in Münchner Olympiahalle

Für die ersten Gläubigerversammlungen der insolventen deutschen P&R-Gesellschaften fanden sich in dieser Woche 4.500 Gläubiger in der Münchner Olympiahalle ein. Was geschah dort?

mehr ...

Recht

Falling down: Wer haftet bei rutschigen Bürgersteigen?

Der Herbst und das liebe Laub. Was im Sonnenschein auf den Bäumen noch schön aussieht, kann am Boden schnell zur Gefahr werden. Wird Laub nicht beseitigt und führt zu Unfälle, kann’s teuer werden. Mal ganz abgesehen von dem drohenden Ärger mit der Justiz. Worauf Mieter und Hausbesitzer jetzt achten sollten.

 

mehr ...