Anzeige
Anzeige
7. Juni 2010, 17:12
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Universa: Direkter Draht zwischen Maklern und Zentrale

Um ihre Position im Maklervertrieb auszubauen, richten die Nürnberger Universa Versicherungen für Vertriebspartner einen Direktkontakt zu Risiko- und Bestandsmanagern in der Hauptverwaltung ein. Mit dem sogenannten VIP-Service soll insbesondere der Antragsprozess optimiert und der Weg vom Antrag zum Vertrag beschleunigt werden.

Direkter-draht-connected-verbunden-verbindung-127x150 in Universa: Direkter Draht zwischen Maklern und Zentrale“Diesen VIP-Service bieten wir großen Vertriebsverbindungen bereits seit einigen Jahren “, erklärt Vertriebsvorstand Werner Gremmelmaier. Risikobeurteilungen würden innerhalb von 24 Stunden verbindlich abgegeben, meist sogar früher, verspricht Gremmelmaier. Bei Rückfragen oder weiteren erforderlichen Unterlagen erfolge ohne Zeitverzögerungen eine direkte Kontaktaufnahme zum Abschlussvermittler.

Täglich zwischen 8.00 und 19.00 Uhr sollen die Entscheider in der Zentrale für Fachfragen und Risikovoranfragen zur Verfügung stehen. Beim telefonischen Kontakt habe man bewusst auf das Vorschalten eines anonymen Callcenters verzichtet, betont Fachbereichsvorstand Michael Baulig. „Stattdessen setzen wir auf den persönlichen Kontakt und die Beziehung untereinander“, so Baulig weiter.

Der neue VIP-Service gilt für die gesamte Personenversicherung und dort sowohl für das Antrags- wie auch Bestandsmanagement, teilt der Versicherer mit. Ein Personalabbau in den Geschäftsstellen erfolge nicht. Stattdessen würden die Maklerbetreuer vor Ort entlastet, um sich noch gezielter um den Vertriebsausbau und die Maklerbetreuung am “Point of Sale” kümmern zu können. (hb)

Foto: Shutterstock

Anzeige

1 Kommentar

  1. Hallo Herr Kötz,

    das hört sich nach einer gelungenen Lösung an. Dort werden “Zwischentationen” heraus genommen und die direkte persönliche und schnelle Abwicklung in den Vordergrund gestellt.
    Wir wollen jetzt noch mehr Zwischenstationen einrichten, das verzögert noch mehr den Prozess in die richtige Richtung.

    Herzliche Grüße
    Angelika Riechers-Bangert

    Kommentar von Angelika Riechers-Bangert — 26. August 2010 @ 14:34

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

“Erfreulich hohes Niveau”: Softfair prüft BU-Tarife

Die Qualität der Berufsunfähigkeitsversicherungen ist weiter gestiegen. Zu diesem Ergebnis kommt das diesjährige BU-Leistungsrating von Softfair. Die Analysten haben nach eigenen Angaben 167 Tarife von 38 Anbietern auf den Prüfstand gestellt, gefiltert nach Berufsstatus.

mehr ...

Immobilien

Immobilien-Crowdinvesting: Vorerst keine Einschränkungen

Die Abgeordneten des Bundestags diskutierten vergangene Woche die Evaluation des Kleinanlegerschutzgesetzes und haben vorerst keine Einschränkungen vorgesehen. Somit können Crowdinvesting-Angebote für Immobilien weiter in der bestehenden Form durchgeführt werden.

mehr ...

Investmentfonds

Folgen der Normalisierungs-Strategie der Fed

Die amerikanische Notenbank Fed ist aktuell dabei, ihre Strategie für eine “Normalisierung” ihrer Bilanz zu überdenken. Entzieht das dem US-Anleihenmarkt und dem Markt für globale risikobehaftete Aktiva das Fundament, fragt sich Gavyn Davies von Fulcrum AM.

mehr ...

Berater

Ertrags-Nießbrauch: Firmenanteile schenken, Gewinne behalten

Das Maklerunternehmen soll nach und nach an die nächste Generation übertragen werden, aber die generierten Gewinne sollen den Beschenkten noch nicht zufliessen? Die Lösung: Schenker können sich an den verschenkten Unternehmensanteilen einen Nießbrauch einräumen lassen.

mehr ...

Sachwertanlagen

G.U.B. Analyse: „A+“ für Ökorenta Erneuerbare Energien IX

Das Hamburger Analysehaus G.U.B. Analyse bewertet den Sachwertfonds „Erneuerbare Energien IX“ der Ökorenta aus Aurich mit insgesamt 82 Punkten. Das entspricht dem G.U.B.-Urteil „sehr gut“ (A+).

mehr ...

Recht

BU-Streitfälle vor Gericht: Wie stehen Ihre Chancen?

Wird ein Versicherungsnehmer berufsunfähig und verweigert sein Versicherer die Zahlung einer BU-Rente, landen diese Streitfälle nicht selten vor Gericht. In seiner aktuellen Ausgabe hat das Verbrauchermagazin Finanztest 143 BU-Urteile ausgewertet – worüber wurde am meisten gestritten?

mehr ...