Anzeige
7. Januar 2010, 10:39
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Versicherungsratings: Hinweise vom Profi

Das Angebot an Versicherern auf dem deutschen Markt ist breit gestreut, die Zahl der Produkte schier unüberschaubar. Ratings können Endverbrauchern und Vermittlern bei der Suche nach der richtigen Offerte helfen. Wer sind die wichtigsten Player und wie arbeiten sie?

Rating2 in Versicherungsratings: Hinweise vom Profi

Text: Mathias Ohanian

Bis Mitte der 1990er-Jahre spielten Ratings auf dem deutschen Versicherungsmarkt kaum eine Rolle. Die Branche war reguliert, Produkte und Vertragsbedingungen unterschieden sich kaum. Erst 1994 änderte sich das Umfeld: Die Deregulierung setzte ein und mit ihr wurde die Einheitlichkeit der Produkte aufgehoben. Ein ausgeprägter  Wettbewerb bezüglich der Ausgestaltung des Versicherungsschutzes war die Folge und die neuen Produkte wurden immer heterogener.

Unternehmen und Produkte

Wer heute in diesem Dschungel an Offerten den Überblick behalten will, ist gut beraten, sich Hilfe bei den Profis  zu holen. Dabei ist zu unterscheiden, ob das betrachtete Rating die Versicherungsgesellschaft selbst oder ein von ihr angebotenes Produkt beurteilt. Je nach Art wird zwischen einem Unternehmens- und einem Produktrating unterschieden.

Allgemein gilt: Ein reines Unternehmensrating sagt noch nichts über die Qualität der angebotenen Produkte aus. Anders herum kann auch ein Produktrating keine Rückschlüsse auf die finanzielle Lage eines Versicherers geben. Bei der Entscheidung für ein angebotenes Produkt sollten daher immer sowohl die wirtschaftliche Situation des Unternehmens als auch die spezielle Beurteilung der Offerte berücksichtigt werden.

Fitch, Moody´s und S&P dominieren international

Die weltweit bekanntesten Analysehäuser sind die drei international tätigen Agenturen Fitch Ratings, Moody’s und Standard & Poor’s. Allesamt haben sie ihren Ursprung in den USA und heute ihren Sitz in New York. Fitch hat zudem eine Zentrale in London.

 in Versicherungsratings: Hinweise vom Profi

Seite 2: Warum Geschäftsberichte oftmals nicht ausreichen

Weiter lesen: 1 2 3 4 5

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Milliarden-Entlastung für Krankenversicherte kommt 2019

Die rund 56 Millionen Mitglieder der gesetzlichen Krankenkassen in Deutschland werden zum Jahreswechsel deutlich entlastet. Am Donnerstag beschloss der Bundestag eines der zentralen Vorhaben der großen Koalition.

mehr ...

Immobilien

FDP: Mietpreisbremse verschärft Probleme

Am Freitag trat FDP-Fraktionsgeschäftsführer Marco Buschmann im “ARD-Morgenmagazin” auf. Dabei sprach er sich gegen die von der Bundesregierung geplante schärfere Mietpreisbremse aus.

mehr ...

Investmentfonds

Aufstieg der ETFs

Exchange Traded Funds (ETF) werden bei den Deutschen immer beliebter. Das in ETFs verwaltete Kapital ist in zehn Jahren um über 560 Prozent gestiegen. Doch noch immer ist die Investitionsquote in Deutschland insgesamt sehr gering.

mehr ...

Berater

Kfz: Was nützt der günstigste Tarif, wenn das Risiko nicht abgedeckt ist

Das Kfz-Wechselgeschäft gewinnt an Fahrt. Zum 30. November können viele Kfz-Halter ihr Kfz-Versicherungen fristgerecht zum ablaufenden Kalenderjahr kündigen, um nach einem günstigeren Angebot zu suchen. Die Auswahl ist groß. Verbraucher sollten sich daher Zeit für einen Vergleich nehmen und die Leistungen genau anschauen. Denn die Unterschiede sind deutlich.

 

mehr ...

Sachwertanlagen

Elfter Publikumsfonds von Patrizia

Die Patrizia Immobilien AG, der globale Partner für pan-europäische Immobilien-Investments, baut das Angebot an Immobilien-Publikumsfonds weiter planmäßig aus. Die Tochtergesellschaft Patrizia GrundInvest legt bereits den elften Publikumsfonds auf und macht Anlegern erstmals den Berliner Immobilienmarkt zugänglich. Mit dem neuen Patrizia GrundInvest Berlin Landsberger Allee können Anleger in ein gemischt genutztes Gebäudeensemble im attraktiven Berliner Immobilienmarkt investieren.

mehr ...

Recht

Falling down: Wer haftet bei rutschigen Bürgersteigen?

Der Herbst und das liebe Laub. Was im Sonnenschein auf den Bäumen noch schön aussieht, kann am Boden schnell zur Gefahr werden. Wird Laub nicht beseitigt und führt zu Unfälle, kann’s teuer werden. Mal ganz abgesehen von dem drohenden Ärger mit der Justiz. Worauf Mieter und Hausbesitzer jetzt achten sollten.

 

mehr ...