Vier im Bunde: bAV-Spezialisten-Netzwerk gegründet

Vier Münchener Spezialisten der betrieblichen Altersvorsorge (bAV) und des Asset Managements haben sich zum Netzwerk „Pension Invest Plus“ zusammengeschlossen. Die Initiative bietet integrierte Komplettlösungen rund um die bAV. Die Modernisierung des Bilanzrechts mache bedarfsorientierte Lösungen aus einer Hand notwendig, so die Unternehmen.

bündnisZur bAV-Allianz gehören das IWV Institut für Wirtschaftsmathematik und betriebliche Versorgungssysteme – ein Beratungshaus und Komplettanbieter von bAV und Langzeit-/Lebensarbeitszeitkonten. Zudem ist der Unternehmensfinanzierer und Dienstleister für Trustlösungen Pape Consulting mit von der Partie. Ein weiterer Netzwerkpartner ist die Protinus Beratungsgesellschaft, ein Spezialist im strategischen Financial Risk Management. Der letzte im Bunde ist die Avana Invest, ein auf Indexprodukte spezialisierter Asset- und Risikomanager.

Der Zusammenschluss will Kunden sein Fachwissen in der bAV und im Asset Management durch Konzentration auf das jeweilige Kerngeschäft gebündelt anbieten. Anders als klassische Rückdeckungsversicherungen sollen Finanzierungslücken auf Basis differenzierter und laufender Analysen der Versorgungsverpflichtungen mit risikogemanagten und transparenten Anlagestrategien geschlossen werden. Kunden können dabei nach dem Baukastenprinzip Leistungen aller oder einzelner Partner wählen.

Als Zielgruppe nennt Pension Invest Plus grundsätzlich alle Unternehmen mit bestehenden unmittelbaren Pensionsverpflichtungen. Durch die Reform des Bilanzrechts seien inzwischen auch viele Mittelständler mit denselben Fragen konfrontiert wie Dax- oder international bilanzierende Unternehmen, erklärt IWV-Vorstand Andreas Gruber. (hb)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.