Anzeige
12. Oktober 2010, 13:35
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Zahnzusatz-Police: Service lässt zu wünschen übrig

In Sachen Service-Qualität haben die Anbieter von Zahnzusatz-Policen einige Luft nach oben, wie eine aktuelle Studie zeigt. Untersucht wurde außerdem, welche Versicherer Leistungswünsche wie höhere Kostenübernahme bei Zahnersatz oder Zahnbehandlung erfüllen und zu welchem Preis.

Zahnersatz-127x150 in Zahnzusatz-Police: Service lässt zu wünschen übrigDas Deutsche Institut für Service-Qualität (DISQ) hat die 20 größten privaten Krankenversicherer in Deutschland getestet. Gesamtsieger und damit „Bester Anbieter Zahnersatzversicherung 2010“ wurde die Barmenia. Das Unternehmen punktete mit dem besten Service und Top Leistungen, so das DISQ. Beim Paket Zahnersatz plus Zahnbehandlung siegte die Ergo Direkt. Der Versicherer bot dem Test zufolge die beste Leistung und guten Service.

Insgesamt war die Servicequalität der Branche im Durchschnitt jedoch nur befriedigend, so die Studie. „Gerade im Versicherungsbereich ist es wichtig, gezielt auf die Bedürfnisse des Kunden einzugehen. Umso enttäuschender ist, dass fast jede zweite der telefonischen Beratungen nicht individuell genug waren“, sagt Markus Hamer, Geschäftsführer des Marktforschungsinstituts.

Bei den Produktbewertungen zeigte sich, dass beim Zahnersatz immerhin ein Anbieter „sehr gute“ Tarife anbot. Im Durchschnitt lagen die Beiträge für einen 35-jährigen Mann bei etwa 16 Euro pro Monat, eine Frau zahlte drei Euro mehr. Produkte zur Zahnbehandlung boten nur zehn der untersuchten 20 Versicherer an. Das Leistungsniveau war dort höher, immerhin vier Versicherer hatten dem Test zufolge „hervorragende“ Produkte. Für das Premiumprodukt aus Zahnersatz plus Zahnbehandlung lagen die durchschnittlichen monatlichen Kosten bei etwa 22 Euro für Männer und 26 Euro für Frauen.

Nicht selten sei bei vergleichbarem Leistungsniveau eine Ersparnis von über 50 Prozent möglich, so das Fazit der Marktforscher. (hb)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

Neuer Vertriebsvorstand für Interrisk: Stephan übernimmt

Die InterRisk bereitet sich frühzeitig auf einen Wechsel im Vorstand vor. Nach mehr als 33 Berufsjahren bei den InterRisk-Gesellschaften, davon 28 Jahre als verantwortlicher Vorstand für das Ressort „Vertrieb und Marketing“, wird Dietmar Willwert im Mai 2020 mit Erreichen der Altersgrenze planmäßig in Ruhestand gehen.

mehr ...

Immobilien

Hausbau: Wie sich Bereitstellungszinsen gering halten lassen

Bereitstellungszinsen können sich beim Hausbau schnell zum Kostentreiber entwickeln. Vor allem in der aktuell angespannten Marktsituation, wo Bauarbeiten oft erst sechs bis neun Monate nach Unterzeichnung des Vertrags beginnen, sollte man auf diese Extragebühren beim Baukredit besonders achten.

mehr ...

Investmentfonds

Ende des Handelskriegs?

China wählt einen ungewöhnlichen Weg, um den Handelsstreit mit den USA zu beenden. Nach Berichten des Nachrichtenportals “Bloomberg” will das Land US-Waren kaufen, um das Defizit auszugleichen. Das Angebot sei bereits von Anfang Januar.

mehr ...

Berater

Recruiting: Mit Jobstory die Richtigen finden

Die Suche nach Mitarbeitern ist nichts anderes als die Suche nach einem Lebenspartner. Wie kann dieses Unterfangen erfolgreich gestaltet werden?

Gastbeitrag von Hans Steup, Versicherungskarrieren

mehr ...

Sachwertanlagen

Kapital in zehn Jahren fast verfünffacht

Die Paribus-Gruppe hat die Fondsimmobilie des SCM Capital GmbH & Co. KG Renditefonds V – Hamburg Wohnen sowie abgespaltene Grundstücksteile verkauft. Der Gesamtrückfluss an die Fondsanleger ist beachtlich.

mehr ...

Recht

BVI: Studie bestätigt Kostentransparenz bei Fonds

Der deutsche Fondsverband BVI bewertet die jüngste ESMA-Studie zu Kosten und Wertentwicklung von Finanzprodukten für Privatanleger positiv.

mehr ...