Aspect Online: Huk und Konsorten ante portas

Die Versicherer Huk-Coburg, HDI Direkt und WGV steigen beim Augsburger Vergleichsportal Aspect Online ein. Wenn die Kartellbehörden zustimmen, übernimmt das Konsortium die Mehrheit an dem Unternehmen.

mergerDie bisherigen Vorstände Reinhold Berger, Helmut Paesler und Wolfgang Schütz sollen dem Vorstand weiter angehören, im künftigen sechsköpfigen Aufsichtsrat werden die Altaktionäre zwei Sitze erhalten. Über den Kaufpreis haben die Beteiligten Stillschweigen vereinbart.

Das Geschäftsmodell von Aspect Online soll unverändert bleiben. Verbraucher können auf der Plattform Versicherungen, Bankprodukte und Energietarife vergleichen und werden bei Interesse auf die Seiten der Anbieter weitergeleitet. Kommt es dort zum Abschluss, streicht das Vergleichsportal Provision ein.

Der bisherige Hauptaktionär, Aufsichtsratsvorsitzende und Gründer, Stephan Gabriel, sieht Aspect Online für die Zukunft gut aufgestellt. Durch die vereinbarte Partnerschaft könne verstärkt in die Marktposition investiert und das Produktangebot ausgebaut werden. Die Unabhängigkeit beim Tarif- und Anbieter-Vergleich sieht er nicht bedroht.

Ob die Wettbewerber der neuen Eigner das genauso einschätzen, bleibt abzuwarten. (hb)

Foto: Shutterstock

1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.