Ergo Versicherungsgruppe verdoppelt Gewinn

In der Lebensversicherung steigerte die Ergo die Beitragseinnahmen von 5,19 auf 5,24 Milliarden Euro. Das moderate Wachstum wurde allerdings vor allem von hohen Einmalbeiträgen und sofort beginnenden Rentenversicherungen getragen. In der klassischen Lebensversicherung ist das Neugeschäft rückläufig.

In der Krankensparte erzielte der Konzern ein Beitragswachstum von 6,5 Prozent auf 5,8 Milliarden Euro. In Deutschland lasse sich das Wachstum von 5,7 Prozent auf Beitragsanpassungen im Bestand zurückführen, die aufgrund der gestiegenen Kosten im Gesundheitswesen vorgenommen werden mussten, so die Ergo. Das Neugeschäft in Deutschland nahm um 28,8 Prozent auf 254 Millionen Euro zu. Die Beitragseinnahmen des internationalen Geschäfts kletterten um 9,8 Prozent.

Im Geschäftsfeld Kompositversicherung Deutschland stiegen die Beitragseinnahmen bei unterschiedlicher Entwicklung der einzelnen Sparten um 1,7 Prozent auf 3,2 Milliarden Euro. Während die größte Einzelsparte, die Unfallversicherung, ein leichtes Minus von 1,6 Prozent zu verzeichnen hatte, zeigte sich in der Kraftfahrtversicherung nach schwierigen Jahren wieder ein Wachstum von 1,5 Prozent. Wachstumstreiber bleibt die Gewerbe-/Industrieversicherung mit einem Plus von 2,9 Prozent. In der Rechtsschutzversicherung sind die Beiträge im selbst abgeschlossenen Geschäft um 2,0 Prozent gesunken.

Stark zulegen konnten die Ergo bei den Direktversicherungen. Die Beitragseinnahmen wuchsen in diesem Bereich um 13,4 Prozent auf 1,4 Milliarden Euro. Vor dem Hintergrund des Markenwechsels zu Ergo Direkt Versicherungen im Februar 2010 sei diese Entwicklung besonders erfreulich, so der Konzern. Vor allem in den Bereichen Lebensversicherung und Gesundheit habe der Direktversicherer sehr gute Steigerungsraten erzielt.

Auch das Geschäftsfeld Reiseversicherung mit der Europäischen Reiseversicherung verbuchte kräftiges Wachstum. Bei Beitragseinnahmen von 430 Millionen Euro wurde ein Plus von 10,3 Prozent erzielt. Nach einem schwierigen Jahr 2009 habe die Beruhigung des wirtschaftlichen Umfeldes auch zu der Erholung des Reisemarktes beigetragen, so die Ergo. Im Geschäftsfeld International wurden gesamte Beitragseinnahmen von 4,4 Milliarden Euro erzielt, das entspricht einem Wachstum von 11,6 Prozent. (hb)

Foto: Ergo

1 2Startseite
3 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.