14. November 2011, 14:13
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Generali-Gewinn bleibt stabil

Die Generali Deutschland-Gruppe, zu der die Versicherer Generali, Aachen Münchener, Cosmos Direkt, Central und Dialog gehören, hat ihren Gewinn in den ersten neun Monaten 2011 trotz Staatsschuldenkrise stabil halten können. Der Überschuss lag mit knapp 300 Millionen Euro nahezu auf Vorjahresniveau.

Wasserwaage-gleichgewicht-stabil-127x150 in Generali-Gewinn bleibt stabilWie die Versicherungsgruppe mitteilte, legte der Konzernüberschuss im Vergleich zum Vorjahreszeitpunkt leicht zu (plus 0,4 Prozent) auf 302 Millionen Euro. Die Gesamtbeiträge der Versicherungsgruppe blieben unverändert bei zwölf Milliarden Euro.

Die Bilanz litt unter Wertberichtigungen auf griechische Staatsanleihen in Höhe von 560 Millionen Euro, die mit 71 Millionen Euro auf das Ergebnis drückten. Insgesamt betrug der Rückgang bei den Kapitalanlagen (netto) 722 Millionen Euro.

Durch eine Steuererstattung für Vorjahre lag die Differenz zwischen dem Ergebnis vor Finanzierungsaufwendungen und Steuern (327 Millionen Euro) und dem Konzernüberschuss (302 Millionen Euro) allerdings nur bei 13 Millionen Euro. Die Ergebnisbelastung durch Griechen-Bonds habe man so weitgehend kompensieren können, teilte die Gruppe mit.

Die Beitragseinnahmen des nach eigener Definition zweitgrößten Erstversicherungskonzerns Deutschlands in den ersten neun Monaten 2011 veränderten sich im Vergleich zum Vorjahr nicht. In der Lebensversicherung wurde ein Rückgang um 1,6 Prozent auf 7,8 Milliarden Euro verzeichnet. Der Versicherer begründet das Minus mit rückläufigen Einmalbeiträgen nach dem starken Vorjahreswachstum.

Dagegen konnte in der Krankenversicherung ein Beitragswachstum von 6,0 Prozent auf 1,74 Milliarden Euro realisiert werden. Die Schaden- und Unfallversicherer der Gruppe verbuchten Beitragseinnahmen in Höhe von rund 2,5 Milliarden Euro. Das entspricht einem Beitragsplus von 1,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Unter der Voraussetzung, dass außergewöhnliche Schadenereignisse ausbleiben und sich keine weiteren deutlichen Belastungen für das Kapitalanlageergebnis ergeben, erwartet die Generali Deutschland für das Geschäftsjahr 2011 einen Überschuss zwischen 390 und 410 Millionen Euro. (lk)

Generali-Ergebnis Erste-neun-Monate-2011 in Generali-Gewinn bleibt stabil

Foto: Shutterstock

Grafik: Generali Deutschland

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Gewerbeversicherung: “Trend zu mehr Online-Abschlüssen”

Für den Abschluss von Gewerbeversicherungen wenden sich 83 Prozent der Unternehmen an AO-Vermittler und Makler. Das und mehr zeigt eine aktuelle Studie der Managementberatung EY Innovalue. Cash. sprach mit Marco Gerhardt, Partner bei EY Innovalue, über weitere Ergebnisse und die Entwicklung der Branche.

mehr ...

Immobilien

Wie viel Haus kann ich mir leisten?

Beim Bau eines Hauses fallen Kosten für das Grundstück und den Hausbau sowie Nebenkosten für Steuern, Gebühren und Gutachten an. Die Konditionen der Finanzierung können einen Kredit teuer oder günstig machen. Ein großer Belastungsfaktor ist mittlerweile die Grunderwerbssteuer.

mehr ...

Investmentfonds

Verbraucherschützer: “Neustart” bei Regeln für Wertpapiergeschäfte

Die wachsende Zahl von Vorschriften für die Beratung von Bankkunden bei Wertpapiergeschäften ist aus Sicht von Verbraucherschützern wenig hilfreich – im Gegenteil. 

mehr ...

Berater

Wirecard sieht sich entlastet – Aktie legte kräftig zu

Der Zahlungsdienstleister Wirecard sieht sich nach einer Untersuchung wegen Korruptionsvorwürfe weitgehend entlastet. Die Prüfung durch die Kanzlei Rajah & Tann aus Singapur habe zu keinen Feststellungen zum sogenannten Round-Tripping oder Korruption geführt.

mehr ...

Sachwertanlagen

BaFin-Kampfansage an Vermögensanlagen

Die BaFin hat verschiedene Arten von Vermögensanlagen-Emissionen in Bezug auf Bedenken für den Anlegerschutz “verstärkt im Blick”, genauer gesagt: fast alle. Sie droht sogar “Produktinterventionen” an, also Verbote. Ein Hammer. Der Löwer-Kommentar

mehr ...
22.03.2019

RWB Group wird 20

Recht

Gehalt: So viel verdient Deutschland

Mit welchem Beruf zählen Fach- und Führungskräfte in Deutschland zu den Top-Verdienern und wie groß sind die regionalen Unterschiede beim Lohnniveau? Antworten auf diese und weitere Fragen liefert der Step Stone Gehaltsreport 2019 mit einem Überblick über die durchschnittlichen Bruttojahresgehälter.

mehr ...