Anzeige
14. Januar 2011, 14:24
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Allianz und Ergo stärken ihre Position in Asien

Die Versicherungskonzerne Allianz und Ergo haben Anteile an Gesellschaften im chinesischen und vietnamesischen Versicherungsmarkt erworben. Sie wollen damit ihre Positionen im jeweiligen Land ausbauen.

China-Asien-Buddha-127x150 in Allianz und Ergo stärken ihre Position in AsienSo hat der Düsseldorfer Ergo-Konzern in China mit dem Finanzinvestor Shandong State-owned Assets Investment Holding (SSAIH) ein Joint Venture für Lebensversicherungen gegründet. Der Unternehmenssitz sei in der Provinz Shandong etwa 400 km südlich von Peking, teilen die Düsseldorfer mit. Der Aufbau der Gesellschaft werde starten, sobald die Aufsichtsbehörde ihre Genehmigung erteilt habe.

An dem Gemeinschaftsunternehmen werden Ergo und SSAIH jeweils die Hälfte der Anteile halten, heißt es weiter. Im Angebot sollen vor allem Lebensversicherungen für Privatkunden sein. Ergo ist in China bereits schon aktiv. Der Versicherer hat nach eigenen Angaben vor mehr als drei Jahren eine Repräsentanz in Peking eröffnet.

Daneben erwirbt Ergo in Vietnam 25 Prozent der Anteile an dem Versicherer Global Insurance Company (GIC). Die Gesellschaft ist auf Schaden/Unfall-Produkte wie Kfz-, Feuer- und Transportversicherungen spezialisiert.

„Wir streben eine langfristige strategische Zusammenarbeit an, um die Global Insurance Company zu einem der führenden Versicherer in Vietnam zu entwickeln“, sagt Dr. Jochen Messemer, der im Ergo-Vorstand das internationale Geschäft verantwortet. Das Engagement sei Teil der Strategie, auf den Schaden- und Unfallmärkten in Südostasien präsent zu sein.

Allianz stockt Anteile in China auf

Erst vergangene Woche hat die Allianz eine Aufstockung ihres Aktienanteils an der China Pacific Insurance (CPIC) um 855 Millionen US-Dollar bekanntgegeben. Damit halten die Münchener nun 2,8 Prozent an der Gesellschaft mit Sitz in Shanghai, die drittgrößter Lebensversicherer in China ist.

Mit der weiteren Beteiligung wolle man die strategische Partnerschaft weiterentwickeln ausbauen und die Position in diesem Wachstumsmarkt weiter ausbauen, so Allianz-Chef Michael Diekmann.

Die Allianz war bereits im Dezember 2009 beim Börsengang von China Pacific mit 150 Millionen US-Dollar eingestiegen. Das neue Aktienpaket wurde vom Finanzinvestor The Carlyle Group erworben. (ks)

Foto: Shutterstock

Anzeige
Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

2 Kommentare

  1. […] und vietnamesischen Versicherungsmarkt erworben. Sie wollen damit ihre Positionen […] Cash.Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen Share and […]

    Pingback von Allianz und Ergo stärken ihre Position in Asien | Mein besster Geldtipp — 15. Januar 2011 @ 04:05

  2. Asien scheint der Markt der Zukunft zu sein. Für die nächsten 10-20 Jahre sehen dort alle enormes Wachstumspotentiuol.
    Egal ob es sich um Versicherunge, Autos, Komsum handelt…

    Die USA bekommen Konkurrenz – und wenn sie nich aus ihrer eigenen Wirtschaftskrise bald rauskommen, werden sie von Asien überholt!

    Kommentar von Onassis — 14. Januar 2011 @ 19:45

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

xbAV Beratungssoftware mit neuem Geschäftsführer

Boris Haggenmüller verantwortet als Geschäftsführer seit September 2017 das operative Geschäft der xbAV Beratungssoftware GmbH. Zuvor war er der verantwortliche Prokurist des Tochterunternehmens der xbAV AG.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Die Service-Champions

Welche Banken bieten deutschen Kunden den besten Kundenservice bei der Baufinanzierung? Die Kölner Beratungsgesellschaft Servicevalue hat Kunden der Banken hierzu befragt. Eine Bank konnte besonders überzeugen und sicherte sich einen “Gold-Rang”.

mehr ...

Investmentfonds

Finanzbranche befürchtet Blasenbildung an Märkten

Die Politik der Europäischen Zentralbank hat bereits zur Blasenbildung an den Finanzmärkten geführt, oder wird dies noch tun. Dessen ist sich die Finanzbranche sicher. Die Mehrheit wünscht sich den Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik, hält dies jedoch gleichzeitig für unwahrscheinlich.

mehr ...

Berater

Insurtechs: Die fairsten digitalen Versicherungsmakler aus Kundensicht

Welche digitalen Versicherungsmakler werden von ihren Kunden als besonders fair wahrgenommen? Das Kölner Analysehaus Servicevalue hat gemeinsam mit Focus-Money die Kunden von 24 Anbietern befragt. Neun von ihnen erhielten die Note “sehr gut”.

mehr ...

Sachwertanlagen

IPP-Fonds der Deutschen Finance schütten aus

Der Asset Manager Deutsche Finance aus München kündigt für seine beiden Fonds IPP Institutional Property Partners Fund I und Fund II Auszahlungen für das Geschäftsjahr 2016 an die Privatanleger an.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...