Anzeige
Anzeige
4. März 2011, 13:49
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Kinder-Policen: Nürnberger optimiert Biene Maja

Die Nürnberger Versicherung hat ihre Kinderschutz-Tarifserie “Biene Maja Schutz Brief” überarbeitet. Der seit 2003 schrittweise erweiterten Palette an Vorsorge- und Versicherungslösungen wurden mit dem jüngsten Relaunch eine Reihe neuer Optionen und Bausteine verpasst.

Kinder-127x150 in Kinder-Policen: Nürnberger optimiert Biene MajaSo sind beim Biene Maja Junior Schutz Brief ab sofort ein oder zwei Versorger versicherbar. Im Falle des Todes oder der Berufsunfähigkeit eines der Versorger springt die Nürnberger ein und übernimmt die Beitragszahlung.

Bestanden die Produkte bisher im Kern stets aus einer fondsgebundenen Rente, sei ab sofort auch eine konventionelle Rentenversicherung wählbar, teilt die Nürnberger mit. Beim Biene Maja Enkel Schutz Brief auch gegen Einmalbeitrag.

Außerdem sei ein weiterer Baustein in die Biene Maja Schutz Briefe integriert worden: Für das versicherte Kind könne künftig ab dem 14. Lebensjahr ohne erneute Gesundheitsfragen eine Pflegerenten-Versicherung abgeschlossen werden, so der Versicherer. Die monatliche Rente soll maximal 1.000 Euro betragen.

Bei Eintritt der Pflegebedürftigkeit verspricht die Nürnberger, das vorhandene Kapital aus der Fondsanlage steuerfrei auszuzahlen. Das soll auch bei bestimmten schweren Krankheiten wie Krebs, Schlaganfall oder Herzinfarkt gelten. Zudem seien die Optionen für den Einschluss einer Schulunfähigkeits- und Berufsunfähigkeitsversicherung vereinfacht worden.

Die Beitragserhaltungsgarantie, die das „Doppel-Invest“-Verfahren biete, könne jetzt um eine zusätzliche Wertsicherung ergänzt werden. Dabei werde der höchste erreichte Wert des Fondsguthabens zu 80 Prozent oder sogar 100 Prozent gesichert, um das Risiko von Kursverlusten zum Laufzeitende vorzubeugen.

Auch den Unfallbaustein der Biene-Maja-Produkte habe man optimiert, lässt die Nürnberger wissen. Die Invaliditätsleistung betrage nun bis zu 350.000 Euro. Zudem biete das Modul Kostenübernahme für kosmetische Operationen mit Zahnersatz bis zu 5.000 Euro, Rooming-in für Begleitpersonen, Aktiv-Schadenhilfe mit Such-, Bergungs- und Rettungskosten bis 25.000 Euro sowie Versicherungsschutz bei Vergiftungen aller Art (inklusive Nahrungsmittel) für Kinder unter zehn Jahren und Leistung bei Borreliose durch Zeckenbiss und Impfschäden.

Vermittlern stellt der Versicherer einen Kindervorsorge-Rechner zur Verfügung. Mit wenigen Eingaben soll damit ein bedarfsgerechtes Angebot ermittelt werden können. (hb)

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Insurtechs: Treibstoff oder Zündstoff?

Versicherungs-Start-ups, die sogenannten Insurtechs, drängen massiv in den Versicherungsmarkt, doch ob sie eine Bedrohung oder eine Chance für die Assekuranz darstellen, scheint noch immer nicht ausgemacht.

mehr ...

Immobilien

Einzelhandel im Wandel: Sinkende Mieten und steigende Kaufpreise

Vermieter von Einzelhandelsimmobilien spüren den Druck des Onlinehandels, ihre Mieter können sich steigende Mieten immer seltener leisten. Doch die Kaufpreise steigen weiter. BNP Paribas hat das Einzelhandelssegment und die Gründe für diese Entwicklung analysiert.

mehr ...

Investmentfonds

Europaskepsis wird bleiben

Populistische und europakritische Parteien mögen in diesem Jahr bei den Wahlen in Europa keine Mehrheiten erhalten haben. Es ist aber nur eine Frage der Zeit, wenn es Ökonomen und Politikern nicht gelingt, die Vorteile der europäischen Integration besser zu vermitteln. Ein Gastkommentar von Karsten Junius, Bank J. Safra Sarasin

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei vermögensverwaltenden Fonds

Die MMD Multi Manager GmbH hat sich seit Jahren den Themen Transparenz und Vergleichbarkeit für Vermögensverwaltende (VV) Produkte verschrieben. Die MMD-Indexfamilie wird mit Hilfe des IT-Dienstleisters Cleversoft erweitert und vertieft.

mehr ...

Sachwertanlagen

Qatar und Saudi Arabien gehen bei Hapag-Lloyd an Bord

Die Reederei Hapag-Lloyd meldet den Vollzug der im Juli 2016 vereinbarten Fusion mit der arabischen Reederei UASC. Damit ändert sich auch die Aktionärsstruktur des Hamburger Traditionsunternehmens signifikant.

mehr ...

Recht

Schenkungsvertrag: Rückforderungsrecht als Reißleine

Geschenktes darf man nicht zurückverlangen? Das sieht der Gesetzgeber bei Schenkungsverträgen im Rahmen einer Unternehmensnachfolge anders. Mit einer pfiffigen Vertragsgestaltung kann der Unternehmer jederzeit die “Reißleine” ziehen.

mehr ...