13. April 2011, 16:25
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Neue R+V-Rentenpolice mit Indexbindung

R V in Neue R+V-Rentenpolice mit Indexbindung

Die neue Privat Rente Index Invest der R+V-Versicherung soll die Chancen des Kapitalmarkts nutzen und dabei finanzielle Sicherheit bieten. Über ihre Indexbindung will sie die Lücke zwischen klassischer und fondsgebundener Rentenversicherung schließen.

Möglich soll dies die Kopplung an den Index Euro Stoxx 50 – und damit an die Wertentwicklung der 50 wichtigsten Unternehmen der Eurozone – machen. Dabei würden am Ende eines jeden Versicherungsjahres die monatlichen Wertentwicklungen addiert, und zwar jeweils bis zu einem definierten Höchstbetrag (“Cap”) pro Monat. Aktuell liege der Cap bei vier Prozent pro Monat.

Selbst wenn die Wertentwicklung des Euro Stoxx 50 zusammengerechnet übers Jahr einmal negativ sein sollte, führe dies laut R+V zu keinem Wertverlust bei der Police. Der Versicherer rechnet vor: Über die letzten zwölf Jahre hätten Kunden mit der Privat Rente Index Invest bei jährlicher Wahl der Indexpartizipation eine durchschnittliche Jahresrendite von über sechs Prozent erzielt – und das, obwohl der Euro Stoxx 50 heute niedriger stehe als vor zwölf Jahren.

Alternativ könne der Kunde für sein angespartes Kapital laut R+V auch eine sichere Verzinsung wählen – diese liege aktuell bei 4,1 Prozent pro Jahr (nach Kosten). Ob er davon für das jeweils folgende Jahr Gebrauch machen will, könne der Kunde jährlich neu entscheiden. Sicher sei, so der Versicherer, dass der Policenwert niemals sinken könne. Alle erzielten Erträge – aus der Indexpartizipation oder der sicheren Verzinsung – würden jährlich dem Vertrag gutgeschrieben (“Lock-in”) und sind ab dann garantiert.

Die Rentenpolice könne gegen einen Einmalbetrag ab 5.000 Euro oder gegen laufenden Beitrag von mindestens 25 Euro monatlich abgeschlossen werden. Der Kunde hätte jederzeit die Möglichkeit, vor Rentenbeginn Zuzahlungen zu leisten oder Kapital zu entnehmen und habe später die Wahl zwischen lebenslanger Rente, Kapitalauszahlung oder einer Mischung aus beidem. In der Aufschubphase falle für ihn keine Abgeltungsteuer an. Die R+V-Privat Rente Index Invest kann über Volks- und Raiffeisenbanken sowie bei R+V-Agenturen abgeschlossen werden. (te)

Foto: R+V

1 Kommentar

  1. […] Chancen des Kapitalmarkts nutzen und dabei finanzielle Sicherheit bieten. Über ihre […] Cash.Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen Allgemein Indexbindung, Neue, R+VRentenpolice Vermittlungsprovison einer Bank im […]

    Pingback von Neue R+V-Rentenpolice mit Indexbindung | Mein besster Geldtipp — 14. April 2011 @ 04:03

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

IVFP Trendumfrage: Vermittler setzen 2019 voll auf Fonds- und Indexpolicen

Die klassische Altersvorsorge mit Garantien lohnt kaum noch und wird zum Ladenhüter. Stattdessen geht der Trend eindeutig in Richtung kapitalmarktorientierte Produkte. Die Musik spielt laut Umfrage des Instituts für Vorsorge und Finanzplanung 2019 bei Fonds- und Indexpolicen.

mehr ...

Immobilien

Patrizia: Deutliches Gewinnplus für Immobilieninvestor

Der Immobilieninvestor Patrizia hat im vergangenen Jahr von seinen jüngsten Zukäufen profitiert. Dabei stiegen die Gebühreneinnahmen vor allem für die Verwaltung viel kräftiger als die Kosten.

mehr ...

Investmentfonds

Bullenmarkt bei Kryptowährungen in Sicht?

Die Performance der vergangenen Woche zeichnete Kryptoinvestoren ein Lächeln ins Gesicht: Fast alle Währungen im grünen Bereich, der Rückgang gestoppt.

mehr ...

Berater

Airline-Pleite: Flybmi ist nicht Flybe

Vor allem wegen des Brexits hat die britische Regional-Fluggesellschaft Flybmi am Wochenende Insolvenz angemeldet. Mit einer ähnlich klingenden Airline, die Mieterin mehrerer deutscher Fonds-Flugzeuge ist, hat sie jedoch nichts zu tun.

mehr ...

Sachwertanlagen

A380-Aus: Hochkonjunktur für Besserwisser

Das Ende der Produktion neuer Flugzeuge des Typs Airbus A380 bedeutet nicht automatisch Verluste für Fonds, die solche Maschinen finanziert haben. Eine schlechte Nachricht ist es trotzdem. Der Löwer-Kommentar

mehr ...

Recht

OLG Celle: Reiseantritt muss zumutbar sein

In der Reiserücktrittsversicherung liegt ein Versicherungsfall vor, wenn die versicherte Person von einer unerwarteten schweren Erkrankung betroffen wird. Um dies festzustellen, kommt es laut Urteil des 8. Zivilsenats des OLG Celle nicht auf eine konkrete ärztliche Diagnose der Erkrankung an. Entscheidend sei vielmehr das Vorliegen einer krankheitsbedingten Symptomatik, die den Antritt einer Flugreise unzumutbar erscheinen lasse. 

mehr ...