25. Januar 2011, 17:12
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Nürnberger lanciert neue BU-Tarife

Die Nürnberger Versicherungsgruppe hat ihre Berufsunfähigkeitstarife neu kalkuliert und ihre Produktpalette erweitert. Dadurch sollen die Beiträge bei allen Berufsgruppen sinken, was sich vor allem bei Verträgen mit höheren Endaltern deutlich bemerkbar mache, verspricht das Unternehmen.

Mit der Selbstständigen Berufsunfähigkeits-Versicherung (SBU) erweitert die Nürnberger Beamten Lebensversicherung, der Spezialversicherer der Nürnberger Versicherungsgruppe für den öffentlichen Dienst, seine Angebotspalette um eine Beamten-Police mit Dienstunfähigkeitsklausel.

Durch verschiedene Gesetzesreformen seien die Ansprüche der 1,8 Millionen Beamten bei Dienstunfähigkeit deutlich gesunken und die Versorgungslücken gewachsen, erklärt die Nürnberger. Da fast jeder dritte Beamte wegen Dienstunfähigkeit vorzeitig aus dem Beruf ausscheide, sei private Absicherung für diesen Personenkreis viel wichtiger geworden.

Darüber hinaus bietet die Nürnberger ab sofort auch eine Berufsunfähigkeits-Zusatzversicherung (BUZ) im Rahmen der Zulagenrente (Riester-Rente) an. Bis zu 15 Prozent des vom Kunden zu zahlenden Beitrags können dabei, so der Versicherer, für die Berufsunfähigkeits-Absicherung verwendet werden – bei voller staatlicher Förderung.

Damit soll ein Vorteil der Zulagen-Rente gegenüber den Riester-Angeboten von Banken, Fondsgesellschaften und Bausparkassen ausgespielt werden. Idealerweise werde die BUZ-Rente so bemessen, dass sie im Fall der Berufsunfähigkeit ausreiche, den Zulagen-Vertrag weiter zu besparen und die Altersvorsorge zu sichern. Weitere flexible Varianten zu Rentenhöhe und Dauer können vereinbart werden, so die Nürnberger.

Ein Abschluss soll bereits mit drei einfachen Gesundheitsfragen (bei drei Jahren Wartezeit) möglich sein. Die konventionelle und die fondsgebundene Zulagenrente mit BUZ gibt es sowohl bei der Nürnberger Lebensversicherung als auch bei der Nürnberger Beamten Lebensversicherung. (hb)

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Telefonica und Allianz starten Glasfaserprojekt in Deutschland

Der spanische Telekomkonzern Telefonica hat sich beim Glasfasernetz-Ausbau die Allianz als Partner an Bord geholt. Beide Konzerne sollen jeweils zur Hälfte am Gemeinschaftsprojekt beteiligt sein, teilten sie am Donnerstag in Madrid und München mit.

mehr ...

Immobilien

Erneuerbare-Energien-Investments statt Immobilien

Die Rendite-Risiko-Schere zwischen Investments in Erneuerbare Energien und Immobilien öffnet sich. „Beide Anlageklassen sind vor allem für institutionelle Investoren eine Alternative zueinander“, sagt Markus W. Voigt, CEO der aream Group. „Während beide ungefähr die gleiche Rendite erwarten lassen, steigt das Risiko bei Immobilien derzeit steil an.“

mehr ...

Investmentfonds

Die Halver-Kolumne: US-Wahl – So viel mehr als nur eine normale Wahl

Der politische Höhepunkt 2020 steht kurz bevor und die Börsen sind nervös. Aufgrund der unterschiedlichen Ausrichtung der US-Präsidentschaftskandidaten kann man getrost von einer Richtungswahl sprechen. Besonders spannend sind die Fragen, ob bzw. wann es einen Sieger gibt, ein knappes Ergebnis überhaupt akzeptiert oder sogar als Wahlbetrug bezeichnet wird. Die Halver-Kolumne

mehr ...

Berater

Alexander Schlichting wird Vorstands-Chef der Project Beteiligungen AG

Der Aufsichtsrat der Project Beteiligungen AG hat Alexander Schlichting (45) mit Wirkung zum 26. Oktober 2020 zum Vorstandsvorsitzenden ernannt. Ottmar Heinen ist “infolge divergierender Ansichten” ausgeschieden. Gleichzeitig verstärkt sich die für den Publikumsvertrieb verantwortliche Project Vermittlungs GmbH mit Christian Grall (34) als weiterem Geschäftsführer.

mehr ...

Sachwertanlagen

Isaria verkauft zwei Wohnanlagen in München an DWS-Spezialfonds

Die Münchner Isaria hat insgesamt 219 Wohnungen für 119,2 Millionen Euro an den Vermögensverwalter DWS für einen institutionellen Spezialfonds veräußert. Das Projekt wird die mittlerweile zur Deutschen Wohnen gehörende Isaria München Projektentwicklungs GmbH im Auftrag der Isaria Wohnbau AG schlüsselfertig erstellen.

mehr ...

Recht

 Pfandkredit: Das schnelle Geld aus dem Pfandleihhaus 

Laut dem Zentralverband des Deutschen Pfandkreditgewerbes (ZdP) werden jährlich über 630 Millionen Euro an Krediten von rund 250 Mitgliedsbetrieben ausbezahlt. Die etwa eine Million Kunden, die diese unbürokratischen Blitz-Kredite nutzen, kommen aus allen Schichten. In Corona-Zeiten boomt das Geschäft mit Pfandkrediten. Für wen sich eine Pfandleihe lohnt?

mehr ...