Nürnberger startet neuen bAV-Tarif Optimum Garant

Die Nürnberger Versicherung hat ihr Sortiment in der betrieblichen Altersversorgung bAV um den Tarif Optimum Garant erweitert – eine fondsgebundene Rentenversicherung mit Rentengarantiezeit und garantierter Erlebensfallleistung.

Unternehmensangaben zufolge wurde der Tarif so konzipiert, dass die garantierte Altersrente und das garantierte Ablaufkapital trotz der durch die Anlage in Investmentfonds bedingten Schwankungen höher sind als bei den meisten Rententarifen. Abgeschlossen werden kann der OptimumGarant als beitragsorientierte Leistungszusage im Durchführungsweg Direktversicherung und in Kürze auch als Pensionskassenversicherung.

Durch Anwendung des Garantiesicherungsverfahrens „Doppel-Invest“ sollen nicht nur hohe Garantien, sondern auch attraktive Gesamtleistungen erreicht werden. Jeden Monat teilt die Nürnberger das Vertragsguthaben neu auf. Je nach Entwicklung der Börse ändert sich das Verhältnis zwischen Garantiefonds, der konventionellen Anlage und dem zusätzlichen, vom Kunden gewählten Fonds(-depot). Nach Unternehmensangaben bietet Optimum Garant über eine Wertsicherung zusätzlich die Möglichkeit, einen einmal erzielten Vertragswert vollständig oder teilweise zu sichern.

Eine Neuerung stellt eigenen Angaben zufolge das sogenannte Rebalancing der Fondsanlage dar. Durch die unterschiedliche Wertentwicklung der in einem Depot enthaltenen Fonds ändert sich im Lauf der Zeit deren Gewichtung: Zum Beginn jedes Versicherungsjahres (erstmals zum sechsten Jahr) werde das Investment beim Rebalancing wieder auf die ursprünglich vorgegebene prozentuale Aufteilung zurückgesetzt, das Gleichgewicht wiederhergestellt. Vergangenheitsbetrachtungen zeigten, dass Rebalancing zu einer Erhöhung der Ablaufleistung beziehungsweise der Rente führen kann. (te)

Foto: Nürnberger

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.