Anzeige
9. Juni 2011, 11:49
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Signal-Boss Schulte: “Nachhaltigkeit und Vertrieb passen”

Einer Studie zufolge hält jeder dritte Assekuranz-Experte nachhaltige Produkte besonders im deutschen Versicherungsmarkt für sehr erfolgsversprechend. Cash. im Gespräch mit Reinhold Schulte, Vorstandschef der Signal Iduna Gruppe, über Chancen für den Vertrieb.

Reinhold-Schulte-Signal-Iduna-Teaser in Signal-Boss Schulte: Nachhaltigkeit und Vertrieb passen

Cash.: Der Versicherer DR Kranken, eine Tochter der Signal-Iduna-Gruppe, hat gemeinsam mit dem Institut für Versicherungswirtschaft der Universität St. Gallen den „Vertriebsmonitor für die Assekuranz 2011“ erstellt. Danach sind nachhaltige Produkte für den Versicherungsmarkt erfolgsversprechend. Wie passen Nachhaltigkeit und Finanzvertrieb zusammen?

Schulte: Wenn wir unsere Kunden – und sie sind der Maßstab für den Erfolg – fragen, passen Nachhaltigkeit und Finanzvertrieb in der Assekuranz sehr gut zusammen. Denn für sie muss Versicherungsschutz nachhaltig sein, indem Risiken verlässlich für die Zukunft abgesichert werden. Mit dieser Zielrichtung fragen Kunden im Beratungsgespräch ganz konkret nach.

Cash.: Was verstehen Sie unter Nachhaltigkeit im Finanzvertrieb?

Schulte: Nachhaltigkeit meint eine längerfristige Betrachtung zum Beispiel der Absicherung von Risiken. Für den Vertrieb heißt das, dass es für Kunden auch eine ökonomische und soziale Nachhaltigkeit gibt, die in der Beratung zu berücksichtigen ist. Dazu gehört beispielsweise, dass wir die Lebenssituation des Kunden immer im Blick haben, also nicht nur, ob eine Solaranlage auf dem Haus oder für den Gewerbebetrieb geplant ist, sondern auch, wie er im Alter leben will.

Cash.: Nachhaltigkeit ist bisher in den Unternehmen häufig thematisch im Marketing aufgehängt. Wie können Vermittler das Thema zu ihrem machen?

Schulte: Versicherungsvermittler sollten sich in puncto Nachhaltigkeit profilieren, indem sie beispielsweise bei ihren Kunden das Konzept einer langfristig angelegten Altersvorsorge als Beitrag zu verantwortungsvollem Handeln herausstellen. Aber auch eine private Krankenversicherung ist nachhaltig, weil generationengerecht. Hier sorgt durch die Ansammlung von Alterungsrückstellungen jeder für sich selbst vor.

Seite 2: Wie Vermittler Kunden auf das Thema ansprechen können

Weiter lesen: 1 2

Anzeige
Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

xbAV Beratungssoftware mit neuem Geschäftsführer

Boris Haggenmüller verantwortet als Geschäftsführer seit September 2017 das operative Geschäft der xbAV Beratungssoftware GmbH. Zuvor war er der verantwortliche Prokurist des Tochterunternehmens der xbAV AG.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Die Service-Champions

Welche Banken bieten deutschen Kunden den besten Kundenservice bei der Baufinanzierung? Die Kölner Beratungsgesellschaft Servicevalue hat Kunden der Banken hierzu befragt. Eine Bank konnte besonders überzeugen und sicherte sich einen “Gold-Rang”.

mehr ...

Investmentfonds

Finanzbranche befürchtet Blasenbildung an Märkten

Die Politik der Europäischen Zentralbank hat bereits zur Blasenbildung an den Finanzmärkten geführt, oder wird dies noch tun. Dessen ist sich die Finanzbranche sicher. Die Mehrheit wünscht sich den Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik, hält dies jedoch gleichzeitig für unwahrscheinlich.

mehr ...

Berater

Insurtechs: Die fairsten digitalen Versicherungsmakler aus Kundensicht

Welche digitalen Versicherungsmakler werden von ihren Kunden als besonders fair wahrgenommen? Das Kölner Analysehaus Servicevalue hat gemeinsam mit Focus-Money die Kunden von 24 Anbietern befragt. Neun von ihnen erhielten die Note “sehr gut”.

mehr ...

Sachwertanlagen

IPP-Fonds der Deutschen Finance schütten aus

Der Asset Manager Deutsche Finance aus München kündigt für seine beiden Fonds IPP Institutional Property Partners Fund I und Fund II Auszahlungen für das Geschäftsjahr 2016 an die Privatanleger an.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...