W&W stockt Anteil bei Württ Leben auf

Die Wüstenrot & Württembergische AG (W&W) erhöht den Anteil an ihrer Tochtergesellschaft Württembergische Lebensversicherung (Württ Leben). Sie hat dazu das Aktienpaket von 3,65 Prozent der Schweizerischen Rückversicherungs-Gesellschaft (Swiss Re) an der Württ Leben erworben. Damit beträgt der Anteil der W&W an der Versicherungstochter nun rund 76 Prozent.

W&W-Chef Alexander Erdland
Alexander Erdland, W&W

Die Obergesellschaft der Stuttgarter hat 444.220 Namensaktien und 1.330 Inhaberaktien von der Swiss Re übernommen. Der Kauf fand Unternehmensangaben zufolge außerbörslich statt. Er habe demnach keine Auswirkungen auf die Höhe des Streubesitzes, der bei der Württ Leben nach wie vor rund 15 Prozent betrage.

„Mit der Aufstockung unterstreichen wir die Bedeutung des Lebensversicherungsgeschäftes für unseren Konzern. Es ist eine tragende Säule für unser Konzept des Vorsorge-Spezialisten“, kommentiert der W&W-Vorstandsvorsitzende Dr. Alexander Erdland:

Die Württ Leben gehört eigenen Angaben zufolge zu den zehn größten Lebensversicherungsunternehmen in Deutschland. Im vergangenen Jahr wurde im Lebensversicherungsgeschäft der W&W ein Zuwachs von 4,3 Prozent auf einen gebuchten Bruttobeitrag von 2,4 Milliarden Euro erzielt. (te)

Foto: W&W

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.