14. Februar 2011, 17:36
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

W&W-Gewinn liegt deutlich über Plan

Die Stuttgarter Finanzdienstleistungsgruppe Wüstenrot & Württembergische (W&W) hat ihr Gewinnziel im vergangenen Jahr übertroffen. Auch das Neugeschäft brummt, wie der auf Versicherungen und Bausparen spezialisierte Konzern mitteilt.

Gebudeww1-127x150 in W&W-Gewinn liegt deutlich über Plan

W&W-Gebäude in Stuttgart

Die W&W-Gruppe hat 2010 laut eigenen Angaben einen Jahresüberschuss von 190 Millionen Euro nach IFRS-Bilanzierung erzielt. Damit liegt der Konzern zwar unter dem Vorjahresergebnis von 222 Millionen Euro, allerdings deutlich über dem angepeilten Gewinnziel von 140 Millionen Euro, das nach Übernahme der Allianz Dresdner Bauspar (ADB) ausgegeben worden war.

Dabei habe das Neugeschäft, so die W&W, im vergangenen Jahr über alle Produktsparten hinweg zugelegt. Beim Bausparen wuchs das Brutto-Neugeschäft um 33,5 Prozent auf das Rekord-Ergebnis von 14,7 Milliarden Euro.

Damit sei das Bausparneugeschäft seit Beginn des Erneuerungskurses 2006 verdoppelt worden. In der Baufinanzierung erzielte die W&W im Neugeschäft ein Wachstum von 4,4 Prozent auf 4,3 Milliarden Euro, inklusive der ADB gelang ein Plus von 10,6 Prozent auf 4,5 Milliarden Euro.

Ebenfalls positiv verlief die Entwicklung im Geschäftsfeld Versicherung. Insbesondere im Kompositgeschäft verzeichnete die W&W nach eigenen Angaben Marktanteilszugewinne. Die gebuchten Bruttobeiträge stiegen um 1,9 Prozent auf 1,3 Milliarden Euro. Im Lebensversicherungsgeschäft erzielte W&W einen Zuwachs von 4,5 Prozent auf einen gebuchten Bruttobeitrag von 2,4 Milliarden Euro.

Die ebenfalls börsennotierte Württembergische Lebensversicherung weist nach vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2010 in ihrem Teilkonzern einen IFRS-Jahresüberschuss von rund 38 (Vorjahr: 15,1) Millionen Euro aus. (hb)

Foto: W&W

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Next new normal – Wie Corona die Assekuranz nachhaltig verändert

Ziemlich unvorbereitet hat die Corona-Pandemie im März 2020 die Assekuranz getroffen. Seitdem laufen die Geschäfte – in wirtschaftlich unsicheren Zeiten und unter komplett neuen Rahmenbedingungen. Wie gut das den Versicherern gelingt, zeigt eine aktuelle Studie der Versicherungsforen Leipzig.

mehr ...

Immobilien

Krisensichere Bestandsimmobilie: Der Schlüssel zur Altersvorsorge

Rendite kommt von Risiko. Je risikoaffiner eine Wirtschaftseinheit investiert, desto mehr wird am Asset verdient. Das lernen BWL-Studenten bereits in der ersten Vorlesung ihres Studiums. In Krisenzeiten zeigt sich für Kapitalanleger oftmals die Kehrseite der Medaille. Ein Beitrag von Sebastian Engel, Chief Sales Officer, Alpha Real Estate Group

mehr ...

Investmentfonds

WWK IntelliProtect® 2.0: Die nächste Generation Fondsrenten mit Garantie

Die WWK Lebensversicherung a. G. hat die unter dem Markennamen WWK IntelliProtect® bekannten Fondsrenten mit Garantie von Grund auf überarbeitet und mit vielen Neuerungen für die Kunden ausgestattet.

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei Girokonto-Gebühren – Vergleichswebseite gestartet

Die erste unabhängige und kostenlose Internetseite zum Vergleich von Girokonten-Kosten ist an den Start gegangen. Der TÜV Saarland erteilte nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur dafür dem Vergleichsportal Check24 die Zertifizierung.

mehr ...

Sachwertanlagen

Private Equity Dachfonds steigert Platzierung bei Institutionellen

Die Private Equity Unternehmen Solutio AG und Pantheon haben ihren zweiten gemeinsamen Dachfonds Solution Premium Private Equity VII mit Zeichnungszusagen von 553 Millionen Euro geschlossen (“Final Closing”). Das seien zehn Prozent mehr als beim Vorgängerfonds.

mehr ...

Recht

Corona-Hilfskredite: Große Herausforderungen

Der Gesetzgeber hat auf die Coronakrise mit vielfältigen Maßnahmen zügig reagiert. Generell zielen die Maßnahmen darauf ab, die Folgen für Privatpersonen und Verbraucher abzufedern. Wie mit Krediten umzugehen ist, die an Unternehmen projektbezogen oder zur laufenden Finanzierung des Geschäftsbetriebs ausgereicht wurden. Gastbeitrag von Rechtsanwalt Dr. Ferdinand Unzicker

mehr ...