Anzeige
Anzeige
18. April 2012, 17:07
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

GDV rechnet mit Kehrtwende in 2012

Einnahmerückgang für die Assekuranz: Wie Rolf-Peter Hoenen, Präsident des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV), mitteilte, sank das Prämienvolumen 2011 im Vergleich zum Vorjahr um 0,4 Prozent auf 178,2 Milliarden Euro. Für 2012 erwarte man wieder ein Plus.

Rolf Hoenen, GDV-Präsident

Der leichte Rückgang ist vor allem auf die negative Entwicklung bei den gebuchten Brutto-Beitragseinnahmen in der Lebensversicherung zurückzuführen. Dort stand ein Minus von 3,9 Prozent auf 86,8 Milliarden Euro zu Buche (siehe Grafik, zum Vergrößern anklicken). Zwar konnten die laufenden Beiträge in der Lebensversicherung um knapp einen Prozent zulegen, doch das Einmalbeitragsgeschäft sei nach zwei Ausnahmejahren wie erwartet zurückgegangen (minus 16 Prozent), teilte der Verband in Berlin mit.

Im Hinblick auf die Geschäftsaussichten 2012 äußerte sich Hoenen optimistisch: „Insgesamt würde die Versicherungswirtschaft nach dem geringfügigen Minus in 2011 – auch unter Berücksichtigung einer weiteren Normalisierung bei den Einmalbeiträgen – wieder wachsen.“

Die privaten Krankenversicherer legten laut GDV um 4,3 Prozent auf 34,7 Milliarden Euro zu. In der Schaden- und Unfallversicherung stand ein Plus von 2,7 Prozent zu Buche – das stärkste Ergebnis seit 2003, wie der GDV betonte. Anteil daran habe vor allem das steigenden Prämienvolumen in der Kfz-Versicherung, das um 3,5 Prozent zunahm. Dem stand eine Rekord-Schadenbelastung von mehr als 44 Milliarden Euro gegenüber (plus 2,6 Prozent). Grund hierfür waren laut Dr. Robert Pohlhausen, Vorsitzender des GDV-Hauptausschusses Schaden- und Unfallversicherung, vor allem vermehrte Unwetter und Hagelstürme sowie das Hochwasser vom Januar 2011, das weite Teile Deutschlands betraf.

Rolf Hoenen, GDV-Präsident

Grafik: GDV, PKV-Verband

Seite 2: GDV fordert Wende in der Zinspolitik

Weiter lesen: 1 2 3

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Honorarannahmeverbot (auch) für BGH-Richter

Es soll ein Honorarannahmeverbot für Versicherungsmakler eingeführt werden, da eine Vergütung die “Unabhängigkeit eines Versicherungsmaklers suggerieren” könnte. Kann nicht auch das Gegenteil eintreten und eine sehr großzügige Honorarvergütung die Unabhängigkeit gefährden?

mehr ...

Immobilien

Bauboom geht weiter – doch Wohnungsmangel bleibt

Der Boom im deutschen Wohnungsbau hält angesichts der starken Nachfrage an. Im vergangenen Jahr wurden 277.700 Wohnungen fertig gestellt, wie das Statistische Bundesamt am Dienstag in Wiesbaden mitteilte. Allerdings liegt dies Zahl noch deutlich unter dem Bedarf.

mehr ...

Investmentfonds

Meag setzt auf Liquid Alternatives

Liquid Alternatives sind derzeit speziell im Segment Multi Asset stark nachgefragte Vermögenswerte. Die Meag hat nun einen Publikumsfonds zum Thema aufgelegt.

mehr ...

Berater

Bankenfusion: Frankfurter Volksbank und Volksbank Maingau schließen Kooperationsvertrag

Die Frankfurter Volksbank und die Vereinigte Volksbank Maingau wollen fusionieren. Hierzu haben die beiden Institute einen Kooperationsvertrag geschlossen. Der Zusammenschlusses soll noch im laufenden Jahr erfolgen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Bürgerenergie-Projekte dominieren erste Windkraft-Ausschreibung

Die Konsequenzen der aktuellen Ergebnisse der ersten Ausschreibung für Onshore-Windparks sind mehr Wettbewerb, hohe Unsicherheit und weniger Investitionsobjekte. Kommentar von Thomas Seibel, Geschäftsführer der re:cap global investors ag

mehr ...

Recht

Möblierte Wohnungen: Checkliste für Vermieter

Möblierte Wohnungen auf Zeit mieten zu können ist für Mieter und Vermieter praktisch. Auch wenn Mieter und Vermieter in der Regel Privatpersonen sind, müssen sie einige wichtige Punkte beachten. Der Immobilienverband IVD hat eine Checkliste erstellt.

mehr ...