Anzeige
Anzeige
12. Dezember 2012, 15:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Gothaer: Alle Fondsplattformen für Makler

Der Kölner Versicherer bietet eine Software-Lösung, die Makler bei der Fondsberatung unterstützen soll. Neben dem Zugang zu allen Fondsplattformen gehören auch Beratungsdokumentation und Plausibilitätsprüfung zum Angebot der „Gothaer Fonds-Station“.

Software 34f GewO

Damit reagiert die Gothaer auf die Verschärfungen im Investmentverkauf  durch den Gesetzgeber ab 2013 mit dem Ziel, Schaden von Vermittlern wie Kunden fernzuhalten. Die Funktionalitäten des Tools stehen dem Makler sowohl bei Bestandskunden als auch bei der Beratung von Neukunden zur Verfügung.

Sobald der Makler das Kundenprofil in der Fonds-Station erstellt hat, kann er laut Gothaer blitzschnell geeignete Fonds auswählen. Eine übersichtliche und zugleich umfassende Beratungsdokumentation soll zudem jeweils alle wichtigen Informationen für den Kunden zusammenfassen.

Dokumentation und Plausibilitätsprüfung

Das System prüfe demnach Plausibilitäten und stelle je nach Kundenangaben die entsprechenden Weichen und verhindere rechtliche Fehler. Darüber hinaus dokumentiere das System Aussagen zu den Fonds und einmal getroffene Entscheidungen des Kunden. So soll das Tool den Vermittler von der Beratung bis zur Order unterstützen.

Vertragspartner der Gothaer ist der Münchner IT-Spezialist Fundsaccess, der plattformübergreifende Lösungen zur Verfügung stellt, um die Versorgungs- und Vermögenssituation eines Kunden vollständig und rechtskonform darzustellen, zu betreuen und zu optimieren.

Unterstützung und Weiterbildung

Auf Wunsch werde dem Makler zudem der örtliche Verkaufsleiter Vermögen der Gothaer an die Seite gestellt, der ihn zum Kunden begleiten könne. Der Vermittler hat demnach auch Zugriff auf die Kapitalmarktexpertise der Gothaer Asset Management, kann seine Kenntnisse auf regelmäßigen Investmentforen vor Ort vertiefen und an Weiterbildungsmaßnahmen teilnehmen.

Weitere Informationen zur Funktionalität und Verfügbarkeit der Fonds-Station erhalten interessierte Vermittler über Holger Börnsen, Vertriebsunterstützung Gothaer Invest- und Finanzservice, Telefonnummer 0221 – 308 31263 oder holger_boernsen@gothaer.de. (jb)

 

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Verdi will Warnstreiks

Vor der dritten Tarifrunde für die private Versicherungsbranche hat die Gewerkschaft Verdi die Beschäftigten auch in Niedersachsen und Bremen zu Warnstreiks aufgerufen. Damit will die Gewerkschaft am Dienstag den Druck auf die Arbeitgeber erhöhen.

mehr ...

Immobilien

Risikomanagement bei Immobilienprojekten: Verband fordert einheitliche Standards

Der Bau-Monitoring-Verband (BMeV) fordert einheitliche nationale Standards beim Risikomanagement in der Projektfinanzierung. Dies könne einem deutlichen Anstieg der Kosten für Immobilienprojekte entgegen wirken.

mehr ...

Investmentfonds

Weitere Kürzung der Ölfördermengen spielt Putin in die Karten

Die Opec hat entschieden, ihre Kürzungen bei den Ölförderungen auszuweiten. David Donora, Leiter des Rohstoffbereiches bei Columbia Threadneedle Investments, sieht darin unter anderem einen Vorteil für das Nicht-Mitglied Russland.

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei vermögensverwaltenden Fonds

Die MMD Multi Manager GmbH hat sich seit Jahren den Themen Transparenz und Vergleichbarkeit für Vermögensverwaltende (VV) Produkte verschrieben. Die MMD-Indexfamilie wird mit Hilfe des IT-Dienstleisters Cleversoft erweitert und vertieft.

mehr ...

Sachwertanlagen

Qatar und Saudi Arabien gehen bei Hapag-Lloyd an Bord

Die Reederei Hapag-Lloyd meldet den Vollzug der im Juli 2016 vereinbarten Fusion mit der arabischen Reederei UASC. Damit ändert sich auch die Aktionärsstruktur des Hamburger Traditionsunternehmens signifikant.

mehr ...

Recht

Kfz-Schadenregulierung: Vorsicht bei Verjährung

Wer Leistungen gegen einen Kfz-Haftpflichtversicherer geltend macht, sollte berücksichtigen, dass eine Verjährungsfrist von drei Jahren gilt. In einem aktuellen Urteil verlor ein Kläger vor dem Bundesgerichtshof, der sich mit der Verjährung verkalkuliert hatte.

mehr ...