Helvetia verzichtet in neuer Markenkampagne auf Versicherungsbegriffe

Der Schweizer Versicherer Helvetia startet erstmals in seiner Geschichte einen länderübergreifenden Marktauftritt. Laut Marketingleiterin Beatrix Höbner (Foto) verzichtet man dabei bewusst auf Versicherungsbegriffe.

Beatrix Höbner, Helvetia
Beatrix Höbner, Helvetia

Im Mittelpunkt des europaweit einheitlichen Marken- und Werbeauftritts stehe der Dialog mit Kunden und Geschäftspartnern, teilte die Helvetia mit. Dazu stellt das Unternehmen jeweils eine Frage ins Zentrum, die beim Betrachter eine Reaktion auslösen soll. Dazu gehöre beispielsweise die Frage „Was ist Mut?“.

Nach eigenen Angaben vermeide man bewusst gängige Begriffe aus der Versicherungsbranche und setze stattdessen auf länderübergreifende „Impulswörter“ wie „Mut“. „Diese machen in Kopf und Herz eine Welt auf und über sie kann jeder eine eigene Geschichte erzählen“, sagte Höbner. Mut sei ein Wort, das alle Menschen bewegt. „Mutig ist nicht nur, wer hohe Berge besteigt oder sich an einem Seil in die Tiefe stürzt. Mut brauchen wir alle, wenn wir die kleinen und großen Herausforderungen des Lebens meistern wollen“, so Höbner.

Vom neuen Markenauftritt verspreche man sich eine europaweite Wiedererkennung, die die Bekanntheit und das Profil der Helvetia nach außen weiter stärken soll. Als wichtiges Element der eigenen Markenkommunikation setzt das Unternehmen künftig durchgängig den Claim „Ihre Schweizer Versicherung.“ ein. Dadurch wolle man sowohl die Herkunft betonen, als auch eine Leistung, die für „Sicherheit, Stabilität, Tradition und Qualität“ steht.

Die Helvetia verfügt über Niederlassungen in der Schweiz sowie in Deutschland, Österreich, Spanien, Italien und Frankreich. (lk)

Foto: Helvetia

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.