Nürnberger: Konzernergebnis mehr als verdoppelt

Die Nürnberger Versicherungsgruppe hat ihr Konzernergebnis nach Steuern von 32,6 Millionen Euro in 2010 auf 79,1 Millionen Euro in 2011 mehr als verdoppeln können. Im gleichen Zeitraum sanken die gebuchten Beitragseinnahmen um 0,6 Prozent auf 3,36 Milliarden Euro.

Nürnberger Tower
Nürnberger Tower

Für dieses Jahr rechnet der Versicherer mit Beitragseinnahmen in der Größenordnung von 2011.

Das Vorsteuerergebnis stieg von 62,1 Millionen Euro in 2010 auf 88,1 Millionen Euro. 2012 soll dieses nach Angaben der Konzernspitze weiter verbessert werden. Das Konzernergebnis nach Steuern werde hingegen wegen des Wegfalls eines steuerlichen Einmaleffekts unter dem Wert von 2011, aber deutlich oberhalb des Niveaus von 2010 erwartet, so der Versicherer. Unterstellt würden dabei Wiederanlagezinsen wie 2011, eine im Durchschnitt positive Wertentwicklung an den Aktienmärkten, das Ausbleiben nennenswerter Schuldnerausfälle und ein weiter guter Verlauf der versicherungstechnischen Ergebnisquellen, teilt die Nürnberger mit.

Konzern-Vorstand und Aufsichtsrat schlagen der Hauptversammlung vor, die Dividende von 2,50 EUR auf 2,90 Euro je Stückaktie anzuheben. Damit sollen 33,4 Millionen Euro (2010: 28,8 Millionen Euro) an die Aktionäre ausgeschüttet werden. „Unser vor einigen Jahren ausgegebenes Ziel, eine Dividendenrendite von fünf Prozent darzustellen, werden wir damit erstmals erreichen“, sagt Nürnberger-Chef Dr. Werner Rupp. Die Dividendenrendite beträgt, bezogen auf den Schlusskurs der Aktie der Dachgesellschaft Nürnberger Beteiligungs-Aktiengesellschaft (NBG) Ende 2011, 5,2 Prozent. (lk)

Foto: Nürnberger

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.