Anzeige
27. August 2012, 15:38
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Telefunken Invest bringt Sachwertanlagen-Police

Die Telefunken Invest Management AG, Berlin, hat eine Police aufgelegt, die in verschiedene Sachwertanlagen investiert. Gemeinsam mit anderen Partnern hat das Unternehmen eine Multi-Sachwertanlagen-Police aufgelegt, mit der Anleger von der weiteren Entwicklung von Telefunken und deren Lizenzpartnern profitieren sollen.

Als Asset Manager fungiert dabei die in Hamburg ansässige Eleatis Assetmanagement GmbH.

Zusammensetzung der Sachwertanlagen-Assets

Der Versicherungsmantel kommt von der Liechtensteiner Wealth-Assurance AG, die zur Signal Iduna Gruppe gehört. Bei der Telefunken Plan fließen 30 Prozent des auf vier Sachwertanlagen-Assets aufgeteilten Kapitals in Private-Equity-Beteiligungen unter anderem von Telefunken-Unternehmen in unterschiedlichen Entwicklungsphasen.

Weitere 30 Prozent sollen in Immobilien investiert werden, hierbei steht die Projektentwicklung und Revitalisierung von z. B. Telefunken-Häusern im Vordergrund. Noch einmal 30 Prozent sollen im Bereich New Energy, also Wind- und Sonnenenergie sowie Biogas investiert werden.

Die restlichen zehn Prozent sind für die Kasse-Position vorgesehen, die sich aus Festgeld, Geldmarkttiteln und Corporate-Cash-Fonds zusammensetzt.

Die Laufzeit soll sich frei wählen lassen und kann jederzeit verlängert werden. Zudem wird die Möglichkeit angeboten, bis zu 125 Prozent des Kapitalwertes für den Todesfall abzusichern. Bei der Wertentwicklung kalkuliert Telefunken Invest mit acht Prozent jährlich.

Die unterstellten Referenzwerte der vorzunehmenden Beteiligungen aus den vier Assetbereichen sollen dabei nach hauseigenen Angaben deutlich darüber liegen. Der Mindestbeitrag für eine Beteiligung liegt bei 10.000 Euro, inklusive sechsProzent Abschluss- und Vertriebskosten. Die jährliche Verwaltungsgebühr liegt bei 1,75 Prozent. (fm)

Anzeige
Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

xbAV Beratungssoftware mit neuem Geschäftsführer

Boris Haggenmüller verantwortet als Geschäftsführer seit September 2017 das operative Geschäft der xbAV Beratungssoftware GmbH. Zuvor war er der verantwortliche Prokurist des Tochterunternehmens der xbAV AG.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Die Service-Champions

Welche Banken bieten deutschen Kunden den besten Kundenservice bei der Baufinanzierung? Die Kölner Beratungsgesellschaft Servicevalue hat Kunden der Banken hierzu befragt. Eine Bank konnte besonders überzeugen und sicherte sich einen “Gold-Rang”.

mehr ...

Investmentfonds

Finanzbranche befürchtet Blasenbildung an Märkten

Die Politik der Europäischen Zentralbank hat bereits zur Blasenbildung an den Finanzmärkten geführt, oder wird dies noch tun. Dessen ist sich die Finanzbranche sicher. Die Mehrheit wünscht sich den Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik, hält dies jedoch gleichzeitig für unwahrscheinlich.

mehr ...

Berater

Insurtechs: Die fairsten digitalen Versicherungsmakler aus Kundensicht

Welche digitalen Versicherungsmakler werden von ihren Kunden als besonders fair wahrgenommen? Das Kölner Analysehaus Servicevalue hat gemeinsam mit Focus-Money die Kunden von 24 Anbietern befragt. Neun von ihnen erhielten die Note “sehr gut”.

mehr ...

Sachwertanlagen

IPP-Fonds der Deutschen Finance schütten aus

Der Asset Manager Deutsche Finance aus München kündigt für seine beiden Fonds IPP Institutional Property Partners Fund I und Fund II Auszahlungen für das Geschäftsjahr 2016 an die Privatanleger an.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...