Sozialversicherung erzielt Quartalsüberschuss, GKV-Gewinn rückläufig

Die Sozialversicherung in Deutschland verzeichnete im ersten Quartal 2012 einen Finanzierungsüberschuss von 800 Millionen Euro (erstes Quartal 2011: 100 Millionen Euro). In der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) wuchsen die Ausgaben allerdings stärker als die Einnahmen, teilt das Statistische Bundesamt (Destatis) mit.

Der Anstieg des Finanzierungssaldos sei maßgeblich auf die positive konjunkturelle Entwicklung im ersten Quartal 2012 zurückzuführen, heißt es. Die Einnahmen der Sozialversicherung summierten sich im ersten Quartal 2012 auf 129,4 Milliarden Euro (plus 1,7  Prozent zum Vorjahresquartal, siehe Tabelle). Die Ausgaben lagen mit 128,6 Milliarden Euro um 1,2 Prozent höher. Die Sozialversicherung umfasst die gesetzliche Kranken-, Unfall- und Rentenversicherung, die soziale Pflegeversicherung, die Alterssicherung für Landwirte sowie die Bundesagentur für Arbeit.

Die Einnahmen der gesetzlichen Rentenversicherung erhöhten sich im ersten Quartal 2012 um 2,1 Prozent auf 61,9 Milliarden Euro.

Die überwiegend aus Zuweisungen des Gesundheitsfonds bestehenden Einnahmen der GKV stiegen laut Destatis auf 46,7 Milliarden Euro. Dem Plus von 2,4 Prozent stand allerdings ein deutlich stärkerer Zuwachs der Ausgaben um 3,6 Prozent auf 46,2 Milliarden Euro gegenüber. Unterm Strich steht damit ein GKV-Quartalsüberschuss von 400 Millionen Euro zu Buche.

Die Einnahmen der Bundesagentur für Arbeit sanken um 5,4 Prozent auf 9,7 Milliarden Euro. Die Ausgaben reduzierten sich sogar um 11,8 Prozent auf 8,4 Milliarden Euro, so dass sich ein Überschuss von 1,3 Milliarden Euro ergibt (erstes Quartal 2011: 0,7 Milliarden Euro). Grund hierfür sei die anhaltende positive Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt im ersten Quartal 2012, erklärt Destatis.

Die soziale Pflegeversicherung steigerte ihre Einnahmen auf 5,5 Milliarden Euro (plus 3,5 Prozent). Demgegenüber stand ein höherer Zuwachs der Ausgaben um 4,5 Prozent auf 5,7 Milliarden Euro, so dass sich das Finanzierungsdefizit der gesetzlichen Pflegeversicherung auf 0,2 Milliarden Euro erhöhte (erstes Quartal 2011: 0,1 Milliarden Euro). (lk)

Sozialversicherung_Überschuss

Quelle: Statistisches Bundesamt, (Tabelle zum Vergrößern anklicken)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.