Anzeige
20. September 2012, 12:32
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Vogt neuer Geschäftsführer bei VHV IS

Oliver Vogt (42) ist zum 1. September 2012 in die Geschäftsführung der Servicegesellschaft VHV IS eingetreten, wo er laut VHV-Gruppe den Bereich Schaden verantwortet. In der VHV IS bündelt der Hannoveraner Versicherungskonzern die Vertragsabwicklung und die Schadenregulierung.

Oliver Vogt, VHV IS

Oliver Vogt, VHV IS

Vogt folgt auf Peter Tress (63), der die Leitung der Geschäftsführung der Securess Versicherungsmakler, einer Beteiligung der VHV Allgemeine, übernimmt.

Nach einer Ausbildung zum Versicherungskaufmann studierte Vogt in Köln Betriebswirtschaft / Versicherungswesen. Nach mehrjähriger Erfahrung als Berater kam der gebürtige Hesse 2004 zur VHV. Dort hatte er verschiedene leitende Positionen in der VHV Allgemeine und der VHV IS inne, insbesondere im Bereich Kraftfahrt Schaden und Vertrag, teilte der Versicherer mit.

Vorgänger Tress war seit über 25 Jahren in Führungspositionen der VHV-Gruppe tätig, unter anderem als Leiter Vertrieb, langjähriger Leiter der Berliner Zweigniederlassung und seit 2005 als Geschäftsführer der VHV IS. (lk)

Foto: VHV

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

1 Kommentar

  1. Sehr geehrte Damen und Herren,
    Habe am 10.06.2013 mir ein Kurzzeitkennzeichen für ein Motorrad in meiner Zulassungsstelle geholt. Für ein Kennzeichen braucht man eine evb Nummer!!!
    Versicherungsnummer K 177-759119/1 CKS.
    Habe eine Rechnung erhalten von einen Beitrag in Höhe von 87,51.-€!!!

    Sachverhalt:
    Hatte mit einer Kollegin von Ihnen telefoniert, da ich mit dieser Rechnung nicht einverstanden sei!
    ( Frau Balsan). Ich mußte 200 km fahren um ein Fahrzeug anzusehen und hatte mir aus diesem Grund ein Kurzzeitkennzeichen geholt. Jedoch war das Fahrzeug nicht meinen Erwartungen gerecht. Hatte es also nicht gekauft!!! Wieso soll ich dann den Betrag von 87,51.-€ Bezahlen?
    Zur Antwort bekam ich nur Agresivität. Sie meinte: Das Fahrzeug wurde über die evb Nummer angemeldet und ich muß die Rechnung begleichen!!! Ohne evb Nummer kann ich auch keine Kennzeichen mir zukommen lassen!!!
    Außerdem hatte ich zur Antwort bekommen, jetzt spricht Sie und sonst keiner, sollte mir es halt vorher überlegen was ich mache. Auf diese Reaktion bin ich auch ein bißchen lauter geworden. Das kann ich nicht verstehen wie sowas am Telefon sitzt.
    Hatte dieser Person dann gesagt werde alle Versicherungen wie Brand und Autoversicherungen bei Ihnen kündigen!!! Bin seit 20 Jahren bei der Versicherung und auch meine Familie,war immer zufrieden. Habe bestimt 5 Versicherungen bei Ihnen und zur Antwort habe ich dann bekommen: dann kündigen Sie halt alle, bei anderen Versicherungen ist es auch nicht anders.
    Somit war dieses Gespräch für mich beendet und ich werde alle Versicherungen bei Ihnen kündigen!!!
    Bitte um Rückinfo und Kontaktdaten der obersten Geschäftsstelle.

    Mfg Fischerauer Günther

    Kommentar von Fischerauer Günther — 16. August 2013 @ 16:14

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Jeden vierten Tag ein neues Fintech

Die Fintech-Szene in Deutschland wächst weiter – und sammelt so viel Risikokapital ein wie noch nie. 793 Startups aus dem Finanzbereich gibt es aktuell. Mit 778 Millionen Euro haben sie in den ersten neun Monaten des Jahres 2018 bereits mehr Venture Capital eingesammelt als im gesamten Jahr 2017 mit 713 Millionen Euro. Und das Tempo der Neugründungen hält weiter an, bestätigt eine Fintech-Studie von Comdirect.

mehr ...

Immobilien

Ab auf die Insel: Privatinsel in Irland steht zum Verkauf

Wer schon immer von einer eigenen Insel geträumt hat, könnte sich diesen Traum in Irland erfüllen – das nötige Kapital vorausgesetzt. Die Privatinsel “Horse Island” steht zum Verkauf, mitsamt einem gerämigen Anwesen. Sogar ein Hubschrauberlandeplatz steht zur Verfügung.

mehr ...

Investmentfonds

Was Bella Italia noch retten kann

Italien ist praktisch pleite und braucht eine europäische Lösung. Eine italienische und damit finale Euro-Krise ist aller Voraussicht nach nicht das, was Brüssel will. Die Halver-Kolumne 

mehr ...
18.10.2018

Aufstieg der ETFs

Berater

JDC bietet Webinare zur neuen DIN-Norm in der Finanzberatung

Die neue DIN 77230 “Basis-Finanzanalyse für Privathaushalte” ersetzt die bisherige DIN SPEC 77222. Die neue Norm nimmt sich, wie ihr SPEC-Vorläufer, die Basisanalyse der Finanzen von Privathaushalten vor. Jung, DMS & Cie. bietet deshalb Webinare für Vertriebspartner an, um auf die neue DIN-Norm zu schulen. 

mehr ...

Sachwertanlagen

P&R–Insolvenz: Über 4.500 Gläubiger in Münchner Olympiahalle

Für die ersten Gläubigerversammlungen der insolventen deutschen P&R-Gesellschaften fanden sich in dieser Woche 4.500 Gläubiger in der Münchner Olympiahalle ein. Was geschah dort?

mehr ...

Recht

Falling down: Wer haftet bei rutschigen Bürgersteigen?

Der Herbst und das liebe Laub. Was im Sonnenschein auf den Bäumen noch schön aussieht, kann am Boden schnell zur Gefahr werden. Wird Laub nicht beseitigt und führt zu Unfälle, kann’s teuer werden. Mal ganz abgesehen von dem drohenden Ärger mit der Justiz. Worauf Mieter und Hausbesitzer jetzt achten sollten.

 

mehr ...