Anzeige
14. Mai 2013, 11:04
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Central meldet große Pflege-Bahr-Resonanz

Die Central Krankenversicherung hat nach eigenen Angaben mehr als 20.000 staatlich geförderte Pflegetarife vermittelt. Damit habe sich seit Jahresbeginn jeder zehnte Central-Kunde für einen “Pflege-Bahr-Tarif” entschieden. Insgesamt erfolgte fast jeder dritte Abschluss in der Branche bei der Central.

Pflege-Bahr: Central vermeldet große Ressonanz“Zuletzt konnte ich immer wieder von ‘fehlender Nachfrage’ lesen. Unsere Kundengespräche spiegeln etwas anderes wider: Die hohe Aufmerksamkeit, die durch die öffentliche Debatte geschaffen wurde, führt selbst bei vielen jüngeren Menschen dazu, sich mit ihrer Situation im Alter auseinanderzusetzen”, sagt Heinz Teuscher, Vorstandsvorsitzender der Central.

DVAG treibt Neugeschäft voran

Den Großteil des Neugeschäfts wurde laut der Kölner Generali-Tochter über den wichtigsten Vertriebspartner der Central, die Deutsche Vermögensberatung (DVAG), gewonnen.

PKV-Verband konstatiert mehr als 60.000 Abschlüsse

Nach einer Umfrage des Verbandes der Privaten Krankenversicherung (PKV) bei den Pflege-Bahr-Anbietern wurden in den ersten drei Monaten insgesamt mehr als 65.000 geförderte Policen abgeschlossen. Zu Ende April ging der Verband von “deutlich über 70.000 Verträgen” aus.

“Zurzeit schließen jeden Tag weit mehr als 1.000 Menschen eine geförderte Pflegezusatzversicherung ab”, so der Vorsitzende des PKV-Verbandes Reinhold Schulte. Die Unternehmen hätten “alle Hände voll zu tun”, um die Anfragen interessierter Bürger zu bearbeiten. (lk)

Foto: Shutterstock

Anzeige
Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

3 Kommentare

  1. Von Horst an Jan Lanc > DVAG sowie andere Orga´s und andere Kumpane – Wir sind des Geiers schwarzer Haufen , und lassen unsere “Kunden” in das Verderben laufen!!! Von sauberer Beratung keine Spur , sonst läuft der Kunde AUS der Spur.

    Kommentar von Horst Noll — 15. Mai 2013 @ 18:00

  2. Da scheint die Strukki- Heerschar der DVAG- Vertreter wieder wenig zu beraten, aber viel zu verkaufen.
    Natürlich zum “Wohle” des Kunden.

    Kommentar von Stefan — 15. Mai 2013 @ 11:05

  3. Irgendjemand muss das ja verkaufen

    Kommentar von Jan Lanc — 14. Mai 2013 @ 19:56

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

xbAV Beratungssoftware mit neuem Geschäftsführer

Boris Haggenmüller verantwortet als Geschäftsführer seit September 2017 das operative Geschäft der xbAV Beratungssoftware GmbH. Zuvor war er der verantwortliche Prokurist des Tochterunternehmens der xbAV AG.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Die Service-Champions

Welche Banken bieten deutschen Kunden den besten Kundenservice bei der Baufinanzierung? Die Kölner Beratungsgesellschaft Servicevalue hat Kunden der Banken hierzu befragt. Eine Bank konnte besonders überzeugen und sicherte sich einen “Gold-Rang”.

mehr ...

Investmentfonds

Finanzbranche befürchtet Blasenbildung an Märkten

Die Politik der Europäischen Zentralbank hat bereits zur Blasenbildung an den Finanzmärkten geführt, oder wird dies noch tun. Dessen ist sich die Finanzbranche sicher. Die Mehrheit wünscht sich den Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik, hält dies jedoch gleichzeitig für unwahrscheinlich.

mehr ...

Berater

Insurtechs: Die fairsten digitalen Versicherungsmakler aus Kundensicht

Welche digitalen Versicherungsmakler werden von ihren Kunden als besonders fair wahrgenommen? Das Kölner Analysehaus Servicevalue hat gemeinsam mit Focus-Money die Kunden von 24 Anbietern befragt. Neun von ihnen erhielten die Note “sehr gut”.

mehr ...

Sachwertanlagen

IPP-Fonds der Deutschen Finance schütten aus

Der Asset Manager Deutsche Finance aus München kündigt für seine beiden Fonds IPP Institutional Property Partners Fund I und Fund II Auszahlungen für das Geschäftsjahr 2016 an die Privatanleger an.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...