Allianz präsentiert flexibles Garantie-Konzept

Der Lebensversicherer Allianz hat sein von der Branche mit Spannung erwartetes Vorsorgeprodukt „Perspektive“ vorgestellt. Dieses garantiert in der Ansparphase lediglich die eingezahlten Beiträge und eine Mindestrente. Wieviel nach Vertragsablauf hinzukommt, erfährt der Kunde erst zu Rentenbeginn.

Wie der Münchner Versicherer mitteilt, werde die Rente zum Rentenbeginn auf Basis der dann im Neugeschäft für Sofortrenten gültigen Rechnungsgrundlagen neu berechnet.

In jedem Fall sei dem Kunden aber die bei Vertragsabschluss garantierte Mindestrente sicher. Zudem sei in der Ansparphase sichergestellt, dass die für die Altersvorsorge eingezahlten Beiträge – bei Tod und zum Rentenbeginn – erhalten bleiben.

Perspektive-Verträge höher verzinst als klassische Verträge

Für Perspektive-Verträge hat die Allianz für das Jahr 2013 eine gesamte Verzinsung von 4,5 Prozent in der Ansparpase deklariert – das ist etwas mehr, als sie in klassischen Lebens- und Rentenversicherungverträgen bietet (4,2 Prozent). Diese sogenannte Überschussbeteiligung setzt sich aus einer laufenden Verzinsung von 3,7 Prozent (Klassik: 3,6 Prozent) sowie dem Schlussüberschuss und einem Sockelbetrag für die Beteiligung an den Bewertungsreserven von derzeit 0,8 Prozent (Klassik: 0,6 Prozent) zusammen.

Bei beiden Konzepten soll zum Rentenbeginn eine zusätzliche Verzinsung auf Basis des dann aktuellen Niveaus der Bewertungsreserven hinzukommen. Die laufende Überschussbeteiligung werde jährlich gutgeschrieben. Dadurch erhöhe sich beim Vorsorgekonzept Perspektive das Garantiekapital zum Ende der Ansparphase, erklärt die Allianz.

„Das neue Vorsorgekonzept Perspektive bietet unseren Kunden die Möglichkeit, ihre Renditeerwartungen und ihre Risikoneigung bei der Altersvorsorge noch individueller auszubalancieren“, sagt Markus Faulhaber, Vorstandsvorsitzender von Allianz Leben, anlässlich der heutigen Vorstellung in München.

Einsatz in allen Produktgattungen

Das Konzept wollen die Münchner bei allen Altersvorsorgeprodukten einsetzen: von der Basis- und Riesterrente über die betriebliche Altersversorgung bis hin zur Privatrente. Man könne ab sofort mit den fünf Vorsorgekonzepten Klassik, Perspektive, IndexSelect, Invest alpha-Balance und Invest noch bedarfsgerechter auf die unterschiedlichen Renditeerwartungen und Risikoneigungen der Kunden eingehen, heißt es. (lk)

Foto: Allianz

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.