Anzeige
Anzeige
2. Juli 2013, 10:57
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Vorsorgelücke mit variablem Garantiezins schließen”

Der Versicherer Standard Life will im deutschen Fondspolicen-Markt kräftig zulegen. Cash. sprach mit dem Produktentwickler Dr. Claus Mischler über die neueste Strategie der Briten im Bereich der Garantiekonzepte und der Altersvorsorge.

Garantiezins

Claus Mischler, Standard Life: “Bei einem Garantiezins von 1,75 Prozent und einer Inflation von zwei Prozent werden die Bürger ihre Lücke in der Altersvorsorge niemals schließen können. “

Cash.: Standard Life hat eine Innovation im Bereich der Fondspolice angekündigt. Was genau haben Sie vor?

Mischler: Nachdem wir uns im letzten Jahr sehr stark auf ein rein fondsgebundenes Produkt konzentriert haben, wollen wir in diesem Jahr das Thema Garantiekonzepte betonen. Mit Freelax haben wir zwar bereits ein sehr gutes Garantieprodukt im deutschen Markt, doch wir möchten den Garantie- und den Investmentgedanken noch stärker miteinander verbinden. Unser Ziel ist es, die bestehende Produktlandschaft konsequent weiter zu entwicklen.

Wie soll dies in der Praxis aussehen?

Wir hatten bisher die fondsgebundene Rentenversicherung Maxxellence Invest in der ersten und dritten Schicht, und daneben unser With-Profit-Produkt Freelax in der ersten, zweiten und dritten Schicht. Wir gehen jetzt einen Schritt weiter: Maxxellence Invest wird zu unserer zentralen Investmentplattform. Die neue Freelax bieten wir als eine Investmentoption innerhalb der Maxxellence Invest an. Diese wird dann Freelax Private heißen und ein innovatives Garantiemodell mit einer neuen, noch attraktiveren Kapitalanlage verbinden.

Wie sieht es mit der betrieblichen Altersvorsorge in der zweiten Schicht aus?

In der zweiten Schicht ist es ein bisschen anders. Wir haben uns ganz bewusst dafür entschieden, hier ein Stand-alone- Garantieprodukt anzubieten, das Freelax Corporate heißen wird. Die Investments von Freelax Private und Freelax Corporate sind dabei absolut identisch, sie sind nur in zwei unterschiedliche Mäntel gehüllt. Mit einem eigenständigen bAV-Produkt wollen wir die große Bedeutung der betrieblichen Altersversorgung unterstreichen.

Was waren die Beweggründe für die Neuausrichtung?

Insbesondere in den letzten zwei Jahren haben wir festgestellt, dass Alternativen zu klassischen Versicherungsprodukten immer mehr auf dem Vormarsch sind. Dies gilt sowohl für flexible Garantiekonzepte als auch für Fondspolicen mit alternativen Sicherungskonzepten. Mit der Einführung des Sicherungsmanagements CSM haben wir gezeigt, dass es sehr gute Lösungen ohne Garantien gibt.

Seite zwei: Grösstes Problem der auf dem Markt befindlichen Garantieprodukte

Weiter lesen: 1 2 3 4

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Verdi will Warnstreiks

Vor der dritten Tarifrunde für die private Versicherungsbranche hat die Gewerkschaft Verdi die Beschäftigten auch in Niedersachsen und Bremen zu Warnstreiks aufgerufen. Damit will die Gewerkschaft am Dienstag den Druck auf die Arbeitgeber erhöhen.

mehr ...

Immobilien

Risikomanagement bei Immobilienprojekten: Verband fordert einheitliche Standards

Der Bau-Monitoring-Verband (BMeV) fordert einheitliche nationale Standards beim Risikomanagement in der Projektfinanzierung. Dies könne einem deutlichen Anstieg der Kosten für Immobilienprojekte entgegen wirken.

mehr ...

Investmentfonds

Weitere Kürzung der Ölfördermengen spielt Putin in die Karten

Die Opec hat entschieden, ihre Kürzungen bei den Ölförderungen auszuweiten. David Donora, Leiter des Rohstoffbereiches bei Columbia Threadneedle Investments, sieht darin unter anderem einen Vorteil für das Nicht-Mitglied Russland.

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei vermögensverwaltenden Fonds

Die MMD Multi Manager GmbH hat sich seit Jahren den Themen Transparenz und Vergleichbarkeit für Vermögensverwaltende (VV) Produkte verschrieben. Die MMD-Indexfamilie wird mit Hilfe des IT-Dienstleisters Cleversoft erweitert und vertieft.

mehr ...

Sachwertanlagen

Qatar und Saudi Arabien gehen bei Hapag-Lloyd an Bord

Die Reederei Hapag-Lloyd meldet den Vollzug der im Juli 2016 vereinbarten Fusion mit der arabischen Reederei UASC. Damit ändert sich auch die Aktionärsstruktur des Hamburger Traditionsunternehmens signifikant.

mehr ...

Recht

Kfz-Schadenregulierung: Vorsicht bei Verjährung

Wer Leistungen gegen einen Kfz-Haftpflichtversicherer geltend macht, sollte berücksichtigen, dass eine Verjährungsfrist von drei Jahren gilt. In einem aktuellen Urteil verlor ein Kläger vor dem Bundesgerichtshof, der sich mit der Verjährung verkalkuliert hatte.

mehr ...