24. Mai 2013, 15:12
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Epple beerbt Meisch als Gothaer-Finanzvorstand

Beim Kölner Versicherer Gothaer wird es einen Wechsel an der Spitze des Finanzressorts geben: Jürgen Meisch werde seinen auslaufenden Vertrag nicht verlängern und Ende März 2014 aus dem Vorstand ausscheiden, so die Gothaer. Meischs Nachfolger soll Harald Epple (47) von der Credit Suisse werden.

Harald Epple ist ab 2014 für die Gothaer tätig

Harald Epple ist ab 2014 für die Gothaer tätig

Wie die Gothaer mitteilt, ist Epple bislang bei der Credit Suisse im Management Komitee für Deutschland und Österreich tätig. Zudem leitet er innerhalb der Investment Banking Division den Bereich Fixed Income Sales. Epple soll sich ab Januar 2014 in seine neue Rolle einarbeiten, so dass ein “reibungsloser Übergang” gewährleistet sei, sagt Dr. Roland Schulz, Aufsichtsratsvorsitzender der Gothaer.

Epple war für Morgan Stanley tätig

Zuvor war Epple für die US-Bank Morgan Stanley tätig. Laut Gothaer war er dort zuletzt in London für den Bereich Finanzdienstleister in Europa verantwortlich und zuvor in Frankfurt Vorstandsmitglied der Morgan Stanley Bank. Davor arbeitete der Diplom-Kaufmann bei den Provinzial Versicherungsanstalten in Düsseldorf, zuletzt als Leiter Asset Management.

Meisch begleitet Gothaer auch nach seinem Ausscheiden

Der amtierende Finanzvorstand Meisch werde dem Unternehmen auch nach seinem Ausscheiden eng verbunden bleiben, heißt es weiter. So werde er seine Aufsichtsratsmandate bei den internationalen Tochterkonzernen weiterhin wahrnehmen und dem Versicherer bei der Umsetzung seiner Internationalisierungsstrategie in Mittel- und Osteuropa weiter begleiten und unterstützen. (lk)

Foto: Gothaer

Ihre Meinung



 

Versicherungen

BKK-Dachverband verurteilt Spahns Angriffe auf die Selbstverwaltung der GKV

Der BKK Dachverband hat heute die neuen Vorsitzenden des Aufsichtsrates gewählt. Neu gewählt als Vorsitzender wurde Ludger Hamers als Versichertenvertreter, der Andreas Strobel ablöst. Weiterhin mit an der Spitze steht auch Dietrich von Reyher als Arbeitgebervertreter. Wofür der neue Aufsichtsrat eintreten will.

mehr ...

Immobilien

Volltilger-Darlehen im Zinstief: Planungssicherheit ist gefragt

Jeder zehnte Bauherr oder Immobilienkäufer und jeder dritte Anschlussfinanzierer wählt ein Volltilger-Darlehen. Warum der Anteil gestiegen ist. 

mehr ...

Investmentfonds

NEUER LAUFZEITFONDS FRANKLIN GREEN TARGET INCOME 2024 FUND

Es ist ein weiterer “Buy and Hold”-Fonds für europäische Investoren von Franklin Templeton aufgelegt. Der neue Laufzeitfonds folgt auf den Franklin Target Income 2024 Fund, dem in Europa Anleger 557 Millionen Euro anvertraut haben. Es handelt sich um ein festverzinsliches Portfolio mit „Engagement-Strategie“; ESG-Fokus insbesondere auf Energiewende (Co2-Emissionen) und Wasserknappheit.

mehr ...

Berater

Provisionsdeckel: “Markteintrittsbarriere für neue Vermittler”

Dass im Zuge der Überprüfung des Lebensversicherungsreformgesetzes (LVRG) ein Provisionsdeckel von 2,5 Prozent bei Abschlussprovisionen diskutiert wird, ist aberwitzig und für die Stärkung einer qualifizierten Beratung absolut kontraproduktiv und schädlich. Gastbeitrag von Michael H. Heinz, Bundesverband deutscher Versicherungskaufleute (BVK)

mehr ...

Sachwertanlagen

BaFin untersagt weitere Baum-Vermögensanlage

Die ShareWood Switzerland AG darf keine Vermögensanlagen in Form von Direktinvestments in Teak-, Eukalyptus-und Balsa-Bäume in Deutschland zum Erwerb anbieten.

mehr ...

Recht

Vorsicht bei vorausfahrendem Fahrschulfahrzeug

Im Straßenverkehr müssen Autofahrer den Sicherheitsabstand stets so bemessen, dass sie auch bei plötzlichem Bremsen des Vorausfahrenden halten können. Besondere Vorsicht ist angesagt, wenn ein entsprechend gekennzeichnetes Fahrschulauto vorausfährt. Hier muss man auch damit rechnen, dass es ohne erkennbaren Grund abbremst. Die Württembergische Versicherung (W&W) weist auf ein Urteil des Landgerichts Saarbrücken (13 S 104/18) hin.

mehr ...