Anzeige
15. Mai 2014, 10:26
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Baloise verkauft Österreich-Tochter

Im Rahmen ihrer Fokussierungsstrategie verkauft die Baloise Group ihre Gesellschaft in Österreich für umgerechnet 130 Millionen Euro an die Helvetia Gruppe.

Martin-StrobelBaloise750 in Baloise verkauft Österreich-Tochter

Martin Strobel, Baloise: “Die Baloise konzentriert sich künftig auf europäische Kernmärkte.”

Vertreter beider Unternehmen haben den Kaufvertrag unterzeichnet. Die Baloise wird sich nach eigenen Angaben auf die Kernmärkte Schweiz, Deutschland, Belgien und Luxemburg konzentrieren. Die österreichische Tochter der Baloise erzielte im Jahr 2013 ein Geschäftsvolumen von umgerechnet 136,8 Millionen Euro.

Der Käufer, die Helvetia Gruppe, ist eine europaweit tätige Schweizer Versicherungsgesellschaft. Martin Strobel, CEO der Baloise Group, sagt: “Die Baloise konzentriert sich künftig auf europäische Kernmärkte, die einen wesentlichen Beitrag an den Erfolg des Konzerns leisten. Mit diesem Fokus wollen wir die Effizienz und das ertragreiche Wachstum steigern. Die Basler Österreich verfügt über eine gute Ertragskraft; ein bedeutender Ausbau ist indessen in nützlicher Frist nicht möglich.”

Steigerung der Ertragskraft als Ziel

Mit dem Verkauf der Gesellschaft in Österreich sei der ländermäßige Konsolidierungsprozess abgeschlossen. Der Fokus liege jetzt auf der Steigerung des Wachstums und der Ertragskraft. Die Transaktion, welche voraussichtlich noch 2014 abgeschlossen sein wird, steht unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch die Aufsichtsbehörden.

Foto: Baloise

Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Deutsche Familienversicherung: Alexa, versichere mich!


Die Deutsche Familienversicherung macht als erste Versicherung den volldigitalen Abschluss über Amazon Echo möglich. Bereits im letzten Jahr brachte das Frankfurter Insurtech als erstes deutsches Versicherungsunternehmen einen eigenen Alexa-Skill auf den Markt.

mehr ...

Immobilien

USA: Verkäufe bestehender Häuser fallen sechsten Monat in Folge

In den USA sind die Verkäufe bestehender Häuser im Monat September überraschend deutlich gefallen und haben damit den niedrigsten Wert seit fast drei Jahren erreicht. Ein Grund liegt im zu geringen Angebot.

mehr ...

Investmentfonds

Italien sieht kein Risiko durch höhere Schulden

Italiens Finanzminister Giovanni Tria verteidigt den italienischen Haushaltsplan für der EU-Kommission. Tria ist bewusst, dass die Pläne den Stabilitätskriterien widersprechen, ändern wolle er sie deshalb trotzdem nicht. Seine Entscheidung begründet er heute in Brüssel.

mehr ...

Berater

Bankenverband: Stresstest hat Stärken und Schwächen

Der Bankenverband BdB dämpft die Erwartungen an den diesjährigen Banken-Krisentest der europäischen Aufseher. So seien Stresstests keine Wunderwaffe, wie der BdB am Montag in Frankfurt erklärte.

mehr ...

Sachwertanlagen

Kein Prospekt: BaFin untersagt Holz-Investment

Die Finanzaufsicht BaFin hat das öffentliche Angebot der Vermögensanlage mit der Bezeichnung „Teakinvestment“ über den Kauf, die Pflege sowie die Verwertung von Teakbäumen in Costa Rica und Ecuador in Deutschland untersagt.

mehr ...

Recht

Einmal Teilzeit und zurück? So funktioniert die Brückenteilzeit

Der Bundestag hat das neue Gesetz zum Rückkehrrecht von Teil- in Vollzeit verabschiedet. Arbeitnehmer in Unternehmen ab 45 Angestellten können ab 2019 die so genannte Brückenteilzeit wählen. Arbeitsrechtsexperten der Arag haben das Gesetz unter die Lupe genommen.

mehr ...